14.06.2017, 14:28 Uhr

Unterricht wird in Walding lebendig

Anton Pesendorfer prägte mit den Kindern Münzen auf einer Spindelpresse.
WALDING (vom). Ein Projekt das es in Urfahr-Umgebung in dieser Form noch nie gab, veranstaltete kürzlich die Volksschule Walding. Bei sechs Stationen im Schul- und Pfarrgarten drehte sich alles rund ums Thema Geld. "Wir wollen damit zeigen, dass Unterricht nicht nur 'trocken' sein muss. Bei den Kindern muss ein Feuer entfachen. So bleibt ihnen das Projekt ewig in Erinnerung. Durch die Veränderung der Lokalitäten wird der Unterricht lebendig", so Direktor Klaus Haider. Ermöglicht hat das Projekt unter anderem der Waldinger Thomas Pesendorfer, ehemaliger Chefgraveur der Münze Österreich. Schritt für Schritt arbeitete er gemeinsam mit der Volksschule das Konzept dafür aus. "Ein großer Dank gilt der Münze Österreich, die unsere Schule großzügig unterstützte und natürlich Thomas Pesendorfer, der im Werkunterricht mehrere Wochen lang mit allen Kindern Gipsmodelle herstellte", so Haider. Das Projekt machte nicht nur den Kindern Spaß. "Auch ich und meine Famile hatten große Freude daran", so Thomas Pesendorfer, der an diesem Tag mit seiner ganzen Familie angerückt war.

Moderne Pädagogik

Begonnen hat das Projekt mit dem Sieben von Sand mit untergemischten Pyritgranulat und Trommelsteinen. Nach dem Goldschürfen mit Waschpfannen durften die Kinder den Pyrit gegen Zinnschrötlinge für die Münzprägung eintauschen. Die Schrötlinge prägten die Kinder gemeinsammit Anton Pesendorfer, dem Brunder von Thomas Pesendorfer. Auf einer rund 700 Kilo schweren Spindelpresse wurde mit etwa 3.000 bis 5.000 Kilo Prägedruck eine Sonne in die Münzen gepresst. Ein besonderes Erlebnis war für die Kids auch das Nuggets-Suchen mit Metalldedektoren. Im Werkunterricht fertigten die 176 Schüler im Vorhinein Gipsmodelle von Römer-Mühle, einem Spiel, welches bereits von römischen Legionären gespielt wurde. Am Projekttag konnten sie diese dann mit Acryl- oder Gouachefarbe bemalen. Bei einer Lesestation ging es um die Geschichte des Geldes, vom Tauschhandel bis zum Euro. Auch Bürgermeister Johann Plakolm war begeistert: "Das Projekt ist ein Musterbeispiel an moderner Pädagogik. Es freut mich, dass in der Volksschule Walding die Kinder am Tun lernen können."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.