06.10.2014, 08:32 Uhr

Ricci Zoidl fuhr starke Lombardei Rundfahrt

Beim letzten Radklassiker der heurigen Saison, der Lombardei Rundfahrt zeigte sich Riccardo Zoidl von seiner besten Seite. Der Goldwörther Radprofi vom Team Trek war auf den 254 Kilometern stets vor zu finden und attackierte gegen Ende des Rennens immer wieder, doch ohne entscheidend weg zu kommen. Beim Zieleinlauf gab es knapp vor ihm einen Sturz, den er glücklicher Weise ausweichen konnte, doch entscheidende Sekunden verlor. Er rollte als 22. ins Ziel.
Vom 10. bis 14. Oktober startet er bei der Peking Rundfahrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.