17.09.2014, 12:05 Uhr

Schwarz gewann "Climb the goas"

Nathalie Schwarz (Foto: Foto: was-tuat-si.at)
ZWETTL. An vorderster Front bei der SU Raika Zwettl ist Nathalie Schwarz zu nennen, die am vergangenen Wochenende gleich ihren ersten österreichischen Meistertitel in der neuen Saison feiern konnte. Die Langzwettler Olympiateilnehmerin setzte sich beim berüchtigten Rollerrennen „Climb the goas“ auf den Salzburger Gaisberg vor der eigentlich etwas höher eingeschätzten ÖSV-Teamkollegin Teresa Stadlober (SC Sparkasse Radstadt) durch und gewann damit die Goldmedaille in der österreichischen Bergmeisterschaft auf Skirollern. Wenige Wochen zuvor konnte Nathalie auch das Rollerrennen in Bad Leonfelden für sich entscheiden.

Immer Verlass ist auf Maximilian Thier, der bei den Junioren den Gaisberg als Drittbester bezwang und damit auf dem Stockerl landete. In Bad Leonfelden gewann der Präsenzdiener die Juniorenklasse und belegte in der Gesamtwertung Platz sechs – nur wenige Sekunden hinter Gesamtsieger Sebastian Stadlbauer (SU Böhmerwald Haderer).

Magdalena Schwarz verpasste als Vierte in der Klasse Jugend I bei „Climb the Goas“ den begehrten Podestplatz um weniger als eine Sekunde. Das gelang ihr mit Rang drei dafür Mitte August beim bekannten High-Speed-Rennen „Skate the Ring“ auf dem Salzburgring. In Bad Leonfelden gelang schließlich noch ein zweiten Platz.

Auch im Sommereinsatz waren Anja Grasböck (13. in der Klasse Schüler II bei „Skate the Ring“) sowie Barbara Höfer, die in Bad Leonfelden auf Inline-Skatern die Klasse Schüler I souverän für sich entscheiden konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.