06.11.2017, 07:28 Uhr

Vorderweißenbach bleibt an der Tabellenspitze

(Foto: beha-pictures)

Bezirksliga Nord: Nach Kantersieg gegen Wartberg ist die Winterkrone für Vorderweißenbach zum Greifen nah.

VORDERWEISSENBACH. Mit einem 5:2 (2:1)-Sieg über die TSU Wartberg/Aist machte Union Vorderweißenbach vor der letzten Runde der Bezirksliga Nord einen wichtigen Schritt in Richtung Herbstmeistertitel. Zum Matchwinner avancierte dabei abermals der Tscheche Pavel Svoboda (rote Dress, im Duell mit Dollhäubl), der mit Treffern in der 17., 35. und 92. Minute seine Visitenkarte gleich dreimal im Tor der Gäste abgab.
Die weiteren Tore der Hausherren, die wie schon in den letzten Partien vor allem spielerisch aufzuzeigen vermochten, erzielten Simon Grünzweil (53.) und Fabian Mühleder (88.). Für die Wartberger trafen Schmollmüller (41.) und Dollhäubl (85., Elfmeter). Nach dem neunten vollen Erfolg liegt die Müller-Elf vor der letzten Runde mit zwei Punkten Vorsprung auf Julbach an der Tabellenspitze. Endgültig fixiert werden kann die Winterkrone am kommenden Samstag, wo die Schmankerldorfkicker beim Tabellenschlusslicht in St. Oswald/Freistadt ranmüssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.