29.03.2017, 16:20 Uhr

Elmberger sind "Ölkaiser"

Martin Rogenhofer (Vorsitzender der Jury), Oö. LK-Vizepräsident Karl Grabmayr (Direktvermarktung Oö), Agrarlandesrat Stephan Pernkopf, Elisabeth Löffler (Schülerin), Johannes Zehethofer (Lehrer), Christin Unter (Schülerin), Andrea Kritzinger (Schülerin), Verena Kogler (Schülerin), Hermann Schultes (LKÖ-Präsident) und Uwe Scheut (Messepräsident) (v. l.) (Foto: HBLA Elmberg)

Große Auszeichnung für die HBLA Elmberg bei der Ab Hof Messe in Wieselburg.

LINZ. An der HBLA Elmberg stellten Schüler im Praxisunterricht unter anderem hochwertige kaltgepresste Pflanzenöle hergestellt. Im Fokus der Ausbildung stehen Lebensmittel von der Urproduktion über die vielseitige Verarbeitung und effizienter Vermarktung bis hin zum Genuss im Fokus der Ausbildung.
Das Leinöl des dritten Jahrgangs der HBLA konnte sich bei der "AB Hof Messe" in Wieselburg gegen 218 eingesendete Produkte von Produzenten aus fünf unterschiedlichen Bundesländern und dem angrenzenden Ausland als bestes Leinöl durchsetzen. Das eingereichte Leinöl wurde von einer Fachjury zweimal unabhängig verkostet und in den Kategorien Farbe, Sauberkeit, Geruch/Geschmack und Harmonie bewertet. Es erreichte die mögliche Höchstgesamtpunkteanzahl von 50 Punkten.

Gesundes Leinöl

Bestes Leinöl weist einen sehr delikaten und außerordentlich feinen Geschmack auf und zählt durch seinem sehr hohen Omega-3-Fettsäuren Gehalt zu den gesündesten Speiseölen überhaupt. Leider ist Leinöl nur sehr kurze Zeit, bei optimaler Lagerung maximal drei Monate nach Pressung, haltbar. Laut Literatur wirkt Leinöl cholesterinsenkend und hat einen positiven Effekt gegen Herz- und Kreislauferkrankungen. Die Inhaltsstoffe des Leinöls wirken antibakteriell und hemmen entzündliche Prozesse im Körper wie z.B. bei Rheuma, Neurodermitis und Darmerkrankungen. Leinöl pflegt, äußerlich angewendet, trockene, irritierte und entzündete Haut.

Weiters wurden das Sonnenblumenöl sowie das Rapsöl mit jeweils Gold ausgezeichnet. „Diese Auszeichnungen sind eine schöne Bestätigung für die Arbeit unserer Schüler und unseren Unterricht und zeigen, dass unsere zukünftigen Absolventen für die bevorstehenden Herausforderungen gut vorbereitet werden“, freut sich der für das Ölpressen zuständige Lehrer Johannes Zehethofer über die Auszeichnungen. Bei der Preisübergabe fanden sich bedeutende Persönlichkeiten aus der Agrarpolitik, die sich mit Schülerinnen des 3. Jahrgangs und ihrem Lehrer über diese besondere Auszeichnung freuten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.