AFRITZ
Jungbauernkalender mit Villacher Fotomodel

Stefanie Ofner aus Afritz ist im Jungbauernkalender 2019 zu sehen
  • Stefanie Ofner aus Afritz ist im Jungbauernkalender 2019 zu sehen
  • Foto: Jungbauernkalender
  • hochgeladen von Julia Astner

Afritzerin wurde für Jungbauernkalender fotografiert.

AFRITZ (aju). Sefanie Ofner, hat drei Kinder und ist Landwirtin am Hof ihres Mannes in Afritz. Seit neuesten ist die 30-jährige aber auch Fotomodel für den aktuellen Jungbauernkalender.

Dreifache Mama

Am Hof der dreifach Mama auf 1.060 Metern Seehöhe leben zehn Milchkühe und einige Schweine. Vor drei Jahren hat sie mit ihrem Mann den Hof übernommen. In Sachen Fotoshootings hatte sie damals aber noch keine Erfahrung. "Eigentlich wollte ich auch heuer gar nicht mitmachen aber meine Cousine hat mich auf Facebook markiert und so kam eins zum anderen", erklärt Ofner.

Fotoshooting war eine Ehre

Nachdem sie schon die ersten Bilder abgeschickt hatte und zum Casting nach Wien eingeladen wurde, beichtete sie auch ihren Mann, dass seine Frau bald im Jungbauernkalender zu sehen sein könnte. "Der Kalender war mir schon ein Begriff aber seine große Prominenz war mir nicht bewusst", erklärt Ofner. Trotzdem war es für sie eine Ehre, als dreifache Mama zum Fotoshooting eingeladen worden zu sein. "Es war eine sehr coole Erfahrung die ich nicht missen möchte. Man rückt einfach mal aus seinem Arbeitsalltag heraus."

Andere Einstellung

Denn gerade der Alltag am Bauernhof kann oft ganz schön anstrengend sein. "Es gibt kein 'ich will nicht oder ich kann nicht'. Und Bäuerin zu sein ist beinharte Arbeit", sagt Ofner. Vor allem bei den anderen Teilnehmern am Fotoshooting hat sie gemerkt, dass diese doch einen anderen Hintergrund haben als sie. "Viele sind eben noch sehr jung und helfen manchmal am familiären Bauernhof mit. Da habe ich schon eine andere Ausgangssituation. Umso mehr bin ich stolz darauf, dabei sein zu dürfen", erklärt Ofner.

Autor:

Julia Astner aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen