10.10.2017, 18:00 Uhr

Aus Altem wird Neues

Bernhard Irmann liebt heimische Lärche, aber auch altes Holz, aus dem wieder Neues entsteht.

FEISTRITZ/DRAU (ak). Holz ist die Leidenschaft von Bernhard Irmann aus Feistritz an der Drau. Besonders die heimische Lärche hat es ihm angetan und altes Holz, das eigentlich im Holzofen landen würde.

Holz lebt
Wenn Bernhard Irmann über Holz spricht und in den Händen hält, strahlen seine Augen. „Holz ist ein lebendiger Rohstoff und vielseitig einsetzbar”, sagt Irmann. Alles für den Außenbereich ob Carboard, Balkon oder Terrasse produziert er in seiner kleine Werkstätte mitten in Feistritz an der Drau.

Heimisches Holz
Seinen Kunden legt er bei Beratungsgesprächen die heimische Lärche ans Herz.
„Die Lärche ist besonders für den Außenbereich sehr geeignet, weil sie eine lange Haltbarkeit hat und sehr widerstandsfähig ist”, erklärt der Zimmerer. Auf tropische Hölzer verzichtet Bernhard Irmann komplett.
Das benötigte Holz bezieht Bernhard Irmann von der ARGE Nockholz. Besonders angetan haben es ihm aber alte Holzstücke, wie ein jahrezehntealter Balkon, der abgebaut wird.
„Das Holz wäre viel zu schade für den Ofen oder Sperrmüll”, erklärt Irmann. Frisch abgeschliffen wirkt es wie neu und es entstehen neue Schmuckstücke daraus, wie ein mobiler Schemel für Meditationszwecke im Freien oder sogar ein Hochbeet.

Kontruktiver Holzschutz
Bei einem neuen Zaun wandert jede Latte mehrmals durch die Hände des Zimmerers. Besonders im Außenbereich ist der konstruktive Holzschutz wichtig, damit Regenwasser keine Chance hat, das Holz zu schädigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.