Gemeinden investieren in Kinder und Bildung

4Bilder

BEZIRK VILLACH (aw). Abgaben und Zusatzleistungen, in vielen Gemeinden muss eingespart werden. Nichtsdestotrotz steht aber auch für 2018 einiges an. Und im Fokus sind vielerorts Kinder- und Bildungseinrichtungen.

Bildung im Fokus

So wird im Paternion ein großer Brocken des Budgets für Zuschüsse und Erhaltung von Kindergärten (350.000) sowie Schulen (360.000) aufgewendet. Außerdem werde der "Mobilitässcheck" für Studierende "sehr gut angenommen", sagt Paternion Bürgermeister Alfons Arnold. Das sind 400 Euro für alle, die in ihrer Heimat den Hauptwohnsitz behalten, aber außerhalb Kärntens studieren. Weiters im Budget verankert sind Ortsbildpfelge und infrastrukturelle Maßnahmen. Zu den außerordentlichen Vorhaben zählt ein Unimog für die FF Paternion.

Kinderspielplätze in Treffen

Auch in Treffen wird in die junge Generation investiert. Für den Kinderspielplatz Sattendorf werden 60.000 Euro kalkuliert, für den bei der Volksschule Treffen 65.000 Euro. Des Weiteren sind ein neuer Geh- und Radweg im Ortskern geplant, als Verbindung zum Kindergarten und zum Friedhofs-Parkplatz (146.000 Euro). Darüber hinaus stehen weitere infrastrukturelle Maßnahmen (Sanierung Bergstraße, Gerlitzenstraße, Sanierung Kultursaal, usw.) am Plan. Außerdem fallen Kosten für einen Hochbehälter und die Wasserversorgungsanlage, Feuerwehrwagen an, "und so fort", erklärt Bürgermeister Klaus Glanznig, der sich besonders "auf die Faschingssitzungen in Treffen" freut. 

Ferndorf: Neue Steganlage

In Ferndorf stand die letzten beiden Jahre die Bildung im Fokus, sprich die Komplettsanierung der Volksschule sowie die Neugestaltung des Kindergartens. "Dieses Vorhaben, und darauf sind wir besonders stolz, konnten wir 2017 auch hinsichtlich der Finanzierungpositiv und somit schuldenfrei abschließen", freut sich Bürgermeister Josef Haller. Für 2018 nimmt sich die Gemeinde die Erneuerung der Steganlage im Gemeinde-Strandbad vor. Außerdem budgetiert sind thermische Sanierungen, eine Erweiterung der LED-Straßenbeleuchtung und die Sanierung der Gemeindestraßen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen