22.03.2017, 15:23 Uhr

Gerald Eschenauer schickt Liebensgrüße nach Leipzig

In seinem fünften Buch lässt es Gerald Eschenauer Liebe regnen (Foto: Hannes Hochmuth)
VILLACH (kofi). Er arbeitet mit der Verlässlichkeit eines Schweizer Uhrwerks. Der Villacher Schriftsteller Gerald Eschenauer hat bereits sein fünftes Buch vorgelegt.

Liebes-Regen

"Es regnet Liebe" heißt es – und schon der Titel zeigt: Im Vergleich zu "Das Schlachten der Schweine" und der dreiteiligen "Miefke-Saga" ist Eschenauer geradezu ins romantische Fach abgebogen. "Ja, es stimmt. Das Buch ist optimistischer. In Zeiten großen Misstrauens und permanenter Krisen habe ich mich Größerem zugewandt: der Liebe", sagt der Autor.

Rosamunde-Pilcher-Alarm?

Mit Kurzgeschichten, Anregungen und Gedichten nähert sich Eschenauer dem Thema Nr. 1, erzählt von kleinen Begegnungen und Begebenheiten, lässt sich zu einem pauschalen "Frauen, wir lieben euch", hinreißen, um dann mit zwei Kurztexten namens "Schweigen" und "Hoffnungslos" die Euphorie wieder zu bremsen.
Man muss also keine Kärntner Version der Kitschkönigin Rosamunde Pilcher befürchten. Eschenauer bleibt gewohnt spitz und ironisch.


Leipziger Buchmesse

Dieser Tage wird er auf Einladung des Verbandes des österreichischen Buchhandels die Leipziger Buchmesse besuchen. "Eine wunderbare Gelegenheit, mich zu präsentieren", sagt Eschenauer. Passt auch zeitlich gut, denn gerade Sachsen – wo die Rechtsaußenpartei "AfD" Rekordzustimmungswerte erhält –  kann einen Liebesregen ganz gut brauchen.
0
1 Kommentarausblenden
298
Pierrot Lefou aus Klagenfurt | 22.03.2017 | 16:09   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.