11.10.2017, 09:22 Uhr

KOMMENTAR: Gemeinsamkeiten statt Unterschiede

Julia Astner Redakteurin julia.astner@woche.at
Ein Hickhack par excellence, das beschreibt den Wahlkampf derzeit wohl am besten. Auf Bundesebene wird mit Anschuldigungen und Forderungen um sich geworfen, die nach der Wahl wohl sehr schnell in Vergessenheit geraten werden. Eben sobald es nicht mehr darum geht, Stimmen zu sammeln. Anders allerdings sieht es bei den regionalen Kandidaten im Bezirk Villach aus. Abseits der großen politischen Bühne versuchen die hiesigen Kandidaten, mit Inhalten und Informationen Stimmen zu erhalten. Was auffällt: Im Grunde wollen alle das Gleiche – sichere Wirtschaft, niedrigere Arbeitslosigkeit und eine Politik, die sich um die Menschen kümmert. Warum also nicht einmal etwas ganz Absurdes in Betracht ziehen und nach Gemeinsamkeiten anstatt nach Unterschieden suchen und gemeinsam an einem Strang ziehen?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.