29.11.2017, 21:14 Uhr

Jahresbestleistung zum Finale

Team Vöcklabruck: Thomas Koller, Sebastian Hüpfl, Markus Walter, Friedrich Lugmayr, Irene Kirchsteiger, Rüdiger Mayr (v.l.). (Foto: privat)

Vöcklabrucker Gewichtheber schafften den fünften Gesamtrang

VÖCKLABRUCK. Im Gewichtheberzentrum Ranshofen wurde die Finalrunde der OÖ. Landesliga ausgetragen. Dabei traten jeweils zwei Mannschaften im direkten Duell gegeneinander an und kämpften um die Plätze eins bis sechs. Die Paarungen dazu wurden aus den Vorrunden ermittelt. Im Kampf um Platz fünf bekam es das Vöcklabrucker Delta Sportpark Lifting Team mit Weng/CrossFit 96 zu tun. Neuzugang Irene Kirchsteiger zeigte eine fehlerfreie Serie und schaffte im Reißen 57 kg. Markus Walter und Sebastian Hüpfl brachten jeweils 70 kg zur Hochstrecke. Friedrich Lugmayr fixierte mit 110 kg die knappe Zwischenführung.
Wiederum fehlerfrei blieb Kirchsteiger auch beim Stoßen. Sie brachte 76 kg gültig über Kopf und schrieb 254,68 Sinclair-Punkte auf das Vöcklabrucker Konto. Hüpfl stemmte 92 kg (gesamt 206,37 Sinclair-Punkte) und Markus Walter erzielte mit 98 kg (gesamt 197,52 Punkte) eine neue persönliche Bestleistung. Als letzter Heber dieser Gruppe war Lugmayr an der Reihe. Sein erster Versuch mit 140 kg reichte jedoch noch nicht ganz für den Sieg. Mit 145 kg auf der Hantel bewies der Schwerathlet Nerven und machte seinen zweiten Versuch zum Siegesstoß. Am Ende lag das Vöcklabrucker Lifting Team mit 0,63 Punkten (938,07:937,44 Sinclair-Punkte) voran und sicherte sich mit Jahresbestleistung den fünften Gesamtplatz. Den Titel holte WSV/ATSV Ranshofen 2 mit einem Sieg gegen Vorjahrsmeister SK Vöest Linz 3.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.