Shakespears Klassiker spielt auf der Heunburg

Andreas Ickelsheimer, Amrei Baumgartl, Hans Steunzer, Sandra Pascal und Frank Hangen (v.li) freuen sich auf die Premiere
2Bilder
  • Andreas Ickelsheimer, Amrei Baumgartl, Hans Steunzer, Sandra Pascal und Frank Hangen (v.li) freuen sich auf die Premiere
  • hochgeladen von Kristina Orasche

HAIMBURG. Morgen ist es so weit. Mit William Shakespeares "Hamlet" bringen Intendant Andreas Ickelsheimer und Regisseur Franz-Robert Ceeh einen Klassiker der Weltliteratur auf die Bühne der Heunburg. Frank Hangen, Sandra Pascal, Hans Steunzer, Rouven Stöhr, Amrei Baumgartl und Daniela Graf sind als Schauspieler mit dabei.

Arbeit in der Heimat

Der Regisseur Franz-Robert Ceeh ist gebürtiger Völkermarkter, lebt mittlerweile aber in Wien, wo er als freier Schauspieler arbeitet. "Auf die Frage von Andreas Ickelsheimer, ob ich weiterhin in meiner Heimat mit ihm zusammenarbeiten möchte, machte ich den Vorschlag, Hamlet mit ihm in der Titelrolle zu inszenieren", so Ceeh. Da die Tragödie auch im Original auf einer Burg spielt, ist die Heunburg für Ceeh der perfekte Austragungsort und biete einen unbezahlbaren Rahmen für diesen Klassiker.

Berühmtes Theaterstück

"Seit mehr als 20 Jahren gab es in Kärnten keine Eigenproduktion mehr von Hamlet", verrät Intendant Andreas Ickelsheimer. "Hamlet ist eines der berühmtesten Theaterstücke, die es gibt. Fast jeder kennt Zitate daraus, aber leider haben es nur sehr wenige bisher im Theater gesehen", so der Regisseur Franz-Robert Ceeh.

Thema noch immer aktuell

Das Ziel von Ceeh und Ickelsheimer ist es, das Theaterstück einem breiten Publikum ungeschminkt und pur näher zu bringen. "Oft scheint man fast Angst davor zu haben, sich der Herausforderung zu stellen, die darin besteht, herauszufinden, welches Thema des Theaterstückes so packend ist, dass das Publikum seit Jahrhunderten dieses Werk liebt", so Ceeh. Der Ansatz des Regisseures soll die Antwort herausarbeiten, dass Hamlet für den hemmungslosen Griff nach der Macht steht. "Shakespeare hat zu seiner Zeit schon ein historisches Thema gewählt, das aber auch heute noch sehr aktuell ist."

Ohne Rücksicht auf Verluste

Bei dem Theaterstück "Hamlet" handelt es sich um eine Tragödie, die in Dänemark spielt. Claudius, des Königs Bruder, ermordet den Herrscher, reißt die Krone an sich und heiratet Gertrude, die Witwe des Königs. Prinz Hamlet strebt danach, seinen Vater zu rächen, und stürzt dabei alle Beteiligten ins Unglück. Der Text des Hamlet wurde in der heute vorliegenden Fassung zwischen Februar 1601 und Sommer 1602 von Shakespeare fertiggestellt. "Es geht um die Machtergreifung, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Rache zieht eine grausige Spur durch das gesamte Theaterstück", verrät der Regisseur. Insgesamt wird das Theaterstück über den Sommer 20 Mal auf der Heunburg aufgeführt. Die Premiere findet am 13. Juli statt. Für die Premiere und vier weitere Vorstellungen gibt es keine Karten mehr. "Wir laden aber alle herzlich dazu ein, uns bei einer der restlichen 16 Vorstellungen zu besuchen", so Ickelsheimer.

ZUR SACHE:

Premiere: Donnerstag, 13. Juli
Wann: 20:17 Uhr
Wo: Heunburg in Haimburg
Weitere Vorstellungen: Mehrmals pro Woche von 13. Juli bis 18. August
Karten online: http://www.heunburgtheater.at/web/

Andreas Ickelsheimer, Amrei Baumgartl, Hans Steunzer, Sandra Pascal und Frank Hangen (v.li) freuen sich auf die Premiere
Der Regisseur Franz-Robert Ceeh
Autor:

Kristina Orasche aus Völkermarkt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.