14.06.2017, 00:39 Uhr

Griffen und der Schlossberg

Auf einer steilen Felswand thront die Burgruine, für Besucher adaptiert, von 2 Seiten begehbar, z. T. befahrbar.
Griffen: Schlossberg Griffen | ******************
In der Burgschänke am Griffener Schlossberg, wo Albero von Grimmenstein mit seinem Koch Bernhard Greiner den Gästen nach dem steilen Aufstieg über 260 Stufen und enge steinige Wege eine Stärkung auftischt, hat sich heute im Bambergsaal ein Gespenst selbständig gemacht, aufgescheucht von der mittelalterlichen Musik und dem Duft eines knusprigen Burg-Toastes!
Ja ich hörte es ganz deutlich schnaufen und die Sessel herumrücken ...
Zum Schutz der Gäste hat aber Albero sein Schwert immer bei sich, und so konnte ich sorglos meinen Burgtoast und den nachfolgenden Schokokuchen verspeisen, um dann frohen Mutes wieder den Weg hinunter anzutreten.

1 3
1
2
1
1
1 1
1
2
1
2 1
4
2
2
3
3
2
1
3
3
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentareausblenden
21.315
elisabeth pillendorfer aus Leopoldstadt | 14.06.2017 | 09:47   Melden
110.609
Heinrich Moser aus Ottakring | 14.06.2017 | 10:09   Melden
7.311
Elfriede Goritschnig aus Klagenfurt | 14.06.2017 | 10:47   Melden
71.997
Ferdinand Reindl aus Braunau | 14.06.2017 | 12:41   Melden
19.105
rudi roozen aus Pinzgau | 14.06.2017 | 13:41   Melden
210.313
Alois Fischer aus Liesing | 14.06.2017 | 14:41   Melden
39.297
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 14.06.2017 | 19:13   Melden
39.297
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 14.06.2017 | 19:41   Melden
21.882
Petra Maldet aus Neunkirchen | 15.06.2017 | 08:10   Melden
39.297
Roswitha Stetschnig aus Völkermarkt | 15.06.2017 | 15:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.