17.10.2014, 18:02 Uhr

Das Miteinander wird hier groß geschrieben

Sammeln fleißig Unterschriften für ihr Dorf: Michaela Sicher, Anton Santer, Lotte Widounig (von links) (Foto: Franziska David)
Die Dorfwahl 2014 ist voll im Gang. Derzeit führt St. Margarethen ob Töllerberg im Bezirk Völkermarkt.

ST. MARGARETHEN OB TÖLLERBERG (fd, emp).
Die WOCHE sucht im Rahmen der Dorfwahl 2014 das lebenswerteste Dorf im Bezirk Völkermarkt.

Sammeln zahlt sich aus

Diesmal besuchten wir die Bewohner in St. Margarethen ob Töllerberg in der Gemeinde Völkermarkt. Auch hier werden fleißig Unterschriften gesammelt. Das Sammeln zahlt sich aus, liegt St. Margarethen ob Töllerberg doch derzeit auf Platz 1 im Rennen um das lebenswerteste Dorf.

Sie schätzen Gemeinschaft

Michaela Sicher ist der Bewohnerin in St. Margarethen ob Töllerberg. Sie schätzt an ihrem Dorf vor allem, "dass es bei uns immer viele Veranstaltungen und eine tolle Nachbarschaft gibt." Begeistert sit Sicher auch vom wieder eröffneten Gasthaus, das zu Belebung beiträgt. "Gut finde ich auch unsere kleine heimelige Land-Volksschule, die sogar Nachmittagsbetreuung anbietet. Die Schulkinderinder können viel Zeit an der frischen Luft verbringen."
Stolz ist Bewohner Anton Santer auf die erfolgreiche Feuerwehr und "ein sehr ausgeprägtes Miteinander in St. Margarethen ob Töllerberg."
Auch Lotte Widounig schätzt den Zusammenhalt und die Gemeinschaft sehr. "Positiv ist außerdem unser Pfarrgemeinderat, der sehr aktiv ist."
Derzeit liegt im Bezirk Völkermarkt Greutschach auf Platz zwei der WOCHE Dorfwahl 2014, gefolgt von Gösselsdorf auf Platz drei. Einsendeschluss ist der 11. November!

Jedes Dorf kann gewinnen!

Die WOCHE holt die Dörfer vor den Vorhang. Nominieren Sie Ihr lebenswertestes Dorf, egal, ob Ihnen dort das Leben in der Dorfgemeinschaft so gut gefällt, das rege Vereinsleben oder einfach nur die schöne Landschaft! Ob Sie also im großen Eberndorf wohnen oder im kleinen Ratschitschach, in Ebriach, Diex, Eis, Edling, Gablern, Kaunz, Neuhaus, Pudlach, St. Agnes, Srejach, Mökriach, St. Martin, Miklauzhof, Rückersdorf oder in einem Stadtteile von Völkermarkt. - Ganz egal. Stimmen Sie für Ihre Ortschaft ab!
Jedes noch so kleine Dorf kann gewinnen, wenn sich genügend Stimmensammler finden (man kann mehrmals abstimmen). Zuerst ermittelt die WOCHE die Bezirkssieger, danach geht es um den Landessieg.

Mitmachen: So funktioniert´s

Stimmen können für jedes Dorf, jede Ortschaft – unabhängig von seiner Größe – in Kärnten gesammelt werden – per Kupon, Unterschriftenliste oder online! Man kann natürlich mehrmals abstimmen.

- Stimmzettel aus der WOCHE ausschneiden
und per Post an WOCHE Völkermarkt, Kirchgasse 2, 9100 Völkermarkt schicken

- Zum Download der Unterschriftenliste geht´s auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2014

- Direkt online abstimmen auf www.meinbezirk.at/dorfwahl2014

Preise: Für den Bezirks-Sieger der Wahl gibt's 100 Liter, für den Landessieger sogar 1.000 Liter Villacher Bier!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.