06.04.2017, 11:00 Uhr

Die Regionalität steht im Mittelpunkt

Betrieben wird das Unternehmen gemeinschaftlich von Andreas Pukart, Silvia Pukart und Stefan Pototschnig (v. li) (Foto: Florian Mori)

Jeden Monat gibt es im Genusshotel Silvia einen anderen regionalen Schwerpunkt.

ST. KANZIAN. Am Freitag startet das See- und Genusshotel Silvia mit Neueröffnung in die Saison. Neu ist in diesem Sommer auch der Blog, der Liebhabern der guten Küche einen Einblick in die Kochkunst des Küchenchefs Martin Kampel geben soll.


Regionale Küche

Das Besondere am See- und Genusshotel Silvia ist die Mischung aus regionaler und internationaler Küche. "Das Angebot richtet sich vor allem an heimische Gäste. Unser Hotel soll ein idealer Ort für Famlienfeiern und Firmenfeiern sein", so Silvia Pukart. Auch Workshops und Kochkurse werden diesen Sommer angeboten.

Monatlicher Schwerpunkt

"Die Speisekarte umfasst das Tagesmenü und einen À-la-Carte-Teil, wobei die Jahreszeit und die zur Verfügung stehenden Produkte aus Garten, Wald und Stall eine wichtige Rolle spielen." Jeder Monat steht im Genusshotel Silvia unter einem anderen regionalen Schwerpunkt. Im April lautet das Motto "Köstliche Schweinereien vom Schinken bis zum Ossocollo". Im Mai werden die Gäste mit Spargel verwöhnt.

Heimische Produktion

Die Betreiber des Hotels Silvia Pukart, Lebensgefährte Stefan Pototschnig und Bruder Andreas Pukart wollen gemeinsam mit Küchenchef Martin Kampl traditionelles Gemüse neu und innovativ interpretieren. "Grundlage für unser Restaurant sind hochwertige Produkte aus heimischer Produktion", so Pukart.

Rezepte in Buchform

"Ein zusätzliches Service für den Gast soll der kulinarische und regionale Blog Kärntner Spezialitäten sein." Ein Team begleitet den Küchenchef des Hotels durch die Jahreszeiten und informiert Interessierte mit Fotos und Videos über seine Kochkunst. "Wir besuchen auch Produzenten und Lieferanten und machen Station bei Bäuerinnen und Hausfrauen, wo traditionell gekocht wird." Küchenchef Martin Kampel mischt alte Rezepte mit regionstypischen Produkten, dadurch entstehe etwas komplett Neues. Die gesammelten Rezepte sollen mit Anrichtetipps und Serviervorschlägen auch in Buchform erscheinen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.