Polizeikontrolle am Osterwochenende
Drogenlenker mussten Führerscheine abgeben

Mehrere Drogenlenker mussten am Osterwochenende ihre Führerscheine abgeben.
  • Mehrere Drogenlenker mussten am Osterwochenende ihre Führerscheine abgeben.
  • Foto: panthermedia.net / photographee.eu
  • hochgeladen von Lisa-Maria Langhofer

Am Osterwochenende führte die Polizei zwischen 20. und 22. April Kontrollen unter dem Schwerpunkt "Drogen im Straßenverkehr" durch. Mehrere Drogelenker mussten ihre Führerscheine abgeben und wurden angezeigt.

Hörsching/Mauthausen/Wels. Die Beamten erwischten etwa einen 20-Jährigen Autolenker, der auf der Donaustraße in Mauthausen mit 140 Kilometer pro Stunde statt der erlaubten 70 Kilometer pro Stunde unterwegs war. Außerdem ergab der Alkoholtest bei dem jungen Mann einen Wert von 1,3 Promille. Auf der Wiener Straße in Hörsching wurde ein weiterer Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. Dieser war zusätzlich ohne Führerschein unterwegs, die Lenkberechtigung wurde ihm bereits vor acht Monaten entzogen. Zwei weitere unter Drogeneinfluss stehende Fahrzeuglenker griffen die Polizisten in Wels und Mauthausen auf. Auch sie mussten ihre Führerscheine abgeben.

Führerscheinneuling raste durch Wels

Einen 19-jährigen Raser erwischten die Beamten auf der Wiener Straße in Wels. Der Probe-Führerscheinbesitzer drückte kräftig auf das Gas und fuhr in der 70er-Zone mit 135 Kilometer pro Stunde durch die Straßen. Wie die anderen Männer wurde er angezeigt und verlor auf der Stelle seinen Führerschein. Die angezeigten Autofahrer waren zwischen 18 und 24 Jahre alt, so die Polizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen