Eine Bühne für die Welser

Das WAKS-Team Peter Kowatsch, Petra Kowatsch, Dagmar Zirhan, Ines Sageder, Norbert Mühlbachler, Mario Stuchlik (v.l.).
  • Das WAKS-Team Peter Kowatsch, Petra Kowatsch, Dagmar Zirhan, Ines Sageder, Norbert Mühlbachler, Mario Stuchlik (v.l.).
  • Foto: WAKS
  • hochgeladen von David Hollig

WELS. Für den Regionalitätspreis in der Kategorie "Vereine, Institutionen und Behörden" ist der Verein Welser Arkadenhof Kultur Sommer (WAKS) nominiert. Dieser stellt sicher, dass Künstler aus der Region bei der Fülle an Kulturveranstaltungen nicht zu kurz kommen. Der Kulturverein veranstaltet heuer zum zwölften Mal in Wels seinen Kultur Sommer. Spielstätten sind der Arkadenhof und der Pavillon im Park des Palais Tilly. "Regionalität ist das Fundament unseres Festivals. Wenn möglich, kommen die Künstler, denen wir eine Bühne bieten wollen, sogar aus Wels und Wels-Land", sagt Obmann Peter Kowatsch. "Als wir damit begonnen haben, hat es ein solches Sommerfestival in unserer Region noch nicht gegeben. Wenn ich zum Beispiel in Deutschland bei Veranstaltungen war und Künstler aus unserer Region getroffen habe, dachte ich mir schon: 'In Wels treffe ich die nie'." Ein weiterer Beweggrund für die Einführung des Kultur Sommers war die Belebung der Innenstadt und der Arkadenhöfe. Pro Jahr besuchen zwischen 2.500 und 3.000 Personen die Veranstaltungen. Heuer sind es 24 an der Zahl, 60 Künstler treten dabei auf. Der überwiegende Teil stammt aus Oberösterreich, viele davon aus Wels und Wels-Land. Teils ist der Eintritt zu den Veranstaltungen frei. In diesem Fall sammelt WAKS Spenden für das Welser Kinderschutzzentrum Tandem. 2016 wurden etwa 1.500 Euro gespendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen