"Essbare Stadt": Urban Gardening Beete in Wels

In insgesamt sieben öffentlichen Hochbeeten können die Welser in Zukunft ihr eigenes Obst und Gemüse anpflanzen.
  • In insgesamt sieben öffentlichen Hochbeeten können die Welser in Zukunft ihr eigenes Obst und Gemüse anpflanzen.
  • Foto: Stadt Wels
  • hochgeladen von Philip Herzog

WELS. Dem Trend des so genannten städtischen Gärtnerns trägt nun auch Wels Rechnung: An insgesamt sieben öffentlichen Orten können die Bürger künftig selbst Obst und Gemüse anpflanzen und ernten. Das erste neue Hochbeet im Ausmaß von drei mal einem Meter steht bereits im Burggarten. Weitere fünf folgen in den kommenden Wochen beim Welios (eines), am Traunufer (zwei) und am Zwinger (dort werden zwei neue Beete ein bereits bestehendes ergänzen). Als Starthilfe pflanzt der für das Projekt "Essbare Stadt" verantwortliche Verein Lebenswerte Welt unter anderem Salat, Tomaten, Paprika, Pfefferoni, Lauch, Sellerie, Erbsen, Erdbeeren und Küchenkräuter in die Beete. "Ein Teil bleibt aber bewusst für die Bepflanzung durch die Welser frei", erläutert Innenstadtreferent VzBgm. Andreas Rabl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen