Feinstaub
Belastung sinkt seit Jahren

Die Feinstaubwerte sinken in Wels.
  • Die Feinstaubwerte sinken in Wels.
  • Foto: Sergiy Serdyuk /Fotolia
  • hochgeladen von Stefan Weninger

WELS. Im Zuge der Diskussion bezüglich des geplanten Kindergartenneubaus im Stadtteil Pernau kritisierte die Grüne Gemeinderätin Stefanie Rumersdorfer dessen Lage an der stark befahrenen Boschstraße. Zudem bezichtigte sie Bürgermeister Andreas Rabl der Weitergabe von falschen Informationen bezüglich der Feinstaubwerte der Stadt. So soll dieser laut einer Gemeinderatssitzung gesagt haben, dass es in der ganzen Stadt kein Feinstaubproblem gibt und in den letzten Jahren die Grenzwerte nie überschritten wurden. Rumerstorfer zeigt auf, dass aber laut Bundesumweltamt die Feinstaubgrenzwerte an acht Tagen überschritten worden sind. FPÖ Fraktionsobmann Ralph Schäfer dazu: "Die Grünen sind beim Feinstaub-Thema ahnungslos, Wels hat Bestwerte." 

Feinstaubbericht der Stadt 

Der kürzlich vom Land Oberösterreich veröffentlichte Bericht zeigt, dass an acht Tagen Überschreitungen der zulässigen Grenzwerte festgestellt wurden. Der Trend zeigt aber eine wesentliche Luftverbesserung gegenüber den vergangenen Jahren. So waren es im Jahr 2003 noch 57 Tage, an denen zu hohe Werte gemessen wurden. Eine Überschreitung der Grenzwerte ist laut dem Immissionsschutzgesetz an 25 Tagen im Jahr erlaubt. Umweltreferentin Silvia Huber: "Diese Entwicklung ist aus meiner Sicht erfreulich. Jeder kann einen Teil dazu beitragen, um die Feinstaubbelastung in der Stadt weiter zu reduzieren: Beispielsweise durch mehr Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad anstatt dem Auto."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen