Alles zum Thema stadt

Beiträge zum Thema stadt

Wirtschaft
Marlies Putzi feiert ein Jahr Mod(e)liza
2 Bilder

Villach
Zwei Jubiläen in der Innenstadt

Zwei Villacher Unternehmerinnen feiern Jubiläum. VILLACH. Das erste Jahresjubiläum feiert Unternehmerin Marlies Putzi. Mit ihrer Modeboutique „Mod(e)liza Fashion“ ist sie seit einem Jahr in der Villacher Altstadt präsent. Auf rund 40 Quadratmeter bietet sie Marken-Mode, Schmuck sowie Schuhe und Taschen an.  „Ich bin froh, mit meiner kleinen, aber feinen Boutique hier in Villach sein zu dürfen“, sagt Putzi und bedankt sich für die Treue ihrer Kunden. „Der Anfang war sicherlich nicht...

  • 19.03.19
Lokales
2 Bilder

Waidhofen
Waidhofner machen den Freisingerberg zur Streif

WAIDHOFEN. "In Waidhofen ist nix unmöglich", sagt Moritz Frank. Er und seine Kollegen vom Trainingszentrum-Waidhofen-Maturateam der Handelsakademie Waidhofen veranstalten erstmalig in der Stadt einen Schi-Alpin-Parallelbewerb. Denn wer braucht schon das Hahnenkammrennen auf der Streif, wenn es den Freisingerberg gibt. Dafür holen sie sich rund 50 Lkw-Fuhren Schnee von der Forsteralm und vom Königsberg. Start: Oberer Stadtplatz Das außergewöhnliche Schirennen soll im Herzen von Waidhofen vom...

  • 19.03.19
Lokales
6 Bilder

Diese regionalen Hände bringen Tolles zustande

BEZIRK (les). Die aktuelle Ausstellung auf der Schallaburg lautet "Der Hände Werk". Wir haben uns davon inspirieren lassen und uns auf die Suche nach besonderen Händen aus der Region gemacht. Von Boot bis Paprika Melanie Brazda kümmert sich in Mannswörth auf 8.000 m² um unzählige Paprikapflanzen: "Es ist ein tolles Gefühl, eine sinnvolle Arbeit zu machen. Bei der Arbeit in der Gärtnerei ist es wichtig, immer genau zu sein und man braucht viel Ausdauer. Da es bei uns kaum maschinelle...

  • 18.03.19
Wirtschaft
Neuentwicklung: Elke Strauß, Jürgen Datzberger, Ursula Puchebner, Bernhard Datzberger und Maria Ettlinger.

Stadtmost kommt: Der gute Geschmack der Amstettner ist jetzt gefragt

AMSTETTEN. Ein Stadtmost wird für Amstetten entwickelt. Das Projekt ist Teil des "City Kompasses". Über Social-Media-Kanäle der Stadt und mithilfe von gedruckten Umfragebögen werden alle Amstettner aktiv aufgefordert, ihren Geschmack zu beweisen und ab 22. März abzustimmen. Die Umfragebögen sind im Kultur- und Tourismusbüro sowie in der Amstetten Marketing GmbH erhältlich. "Mit dem Amstettner Stadtmost gewinnen wir ein unvergleichbares Produkt, welches wir gemeinsam kreieren können", meint...

  • 18.03.19
  •  1
Politik
Dominic Hörlezeder, Siglinde Malleck, Sylvia Bartl, Dieter Stadlbauer und Bernhard Wagner.

"Wärme-Insel" Amstetten will das Klima verändern

Durch Maßnahmen will die Stadtgemeinde die Hitzebelastung für die Amstettner reduzieren. STADT AMSTETTEN. Amstetten ist eine "Wärmeinsel". Das heißt, in der Stadt gibt es höhere Temperaturen als im ländlichen Umland. Diesen "Wärmeinsel-Effekt" will die Stadtgemeinde nun möglichst reduzieren. "Um somit die negativen Auswirkungen, die sich u. a. auf die Gesundheit ergeben, zu vermindern", so Umweltstadtrat Dominic Hörlezder (Grüne). Die Lösung: Ein Strategieplan soll her. Damit soll...

  • 18.03.19
Politik
Stadtrat Dominic Hörlezeder, Siglinde Malleck, Sylvia Bartl, Dieter Stadlbauer und Ortsvorsteher Bernhard Wagner.

Schutzzone in Waldheim: Stadt schützt Schmetterlingsart

Die Stadt will im Amstettner Ortsteil zwei vom Aussterben bedrohte Arten retten. STADT AMSTETTEN. Eine Schutzzone entsteht im Amstettner Ortsteil Waldheim. Die Osterluzei (eine Pflanzenart) und der dazugehörige Osterluzeifalter (ein Schmetterling) stehen dort künftig auf einem Grundstück der Stadt unter besonderer Beobachtung. „Die Schutzzone wird rund 400 Quadratmeter groß sein und schließt direkt an den Heidewald an“, erklärt Sylvia Bartl vom Referat für Umwelt, Klima und kommunale...

  • 18.03.19
  •  1
Lokales

Ärgernis in Neunkirchen
Zweirädriger Kunstparker

Zeigen Sie den Bezirksblättern die schlechtesten Parkkünstler. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer ärgert sich nicht darüber, wenn ein Autofahrer einen einparkt, zwei Parkplätze in Beschlag nimmt, oder mit dem Wagen zur Hälfte am Gehsteig parkt? Halten Sie den Kunstparkern des Bezirks den Spiegel vor. Wir drucken die Kunstparker (mit gepixelten Kennzeichen). Schicken Sie uns die Fotos mit kurzer Erklärung wo und wann der Kunstparker zugeschlagen hat an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at – Kennwort:...

  • 17.03.19
  •  3
Wirtschaft

Unternehmer trafen sich zum Wirtschaftsstammtisch

BRUCK. Unternehmer aus dem Bezirk Bruck trafen sich zum Wirtschaftsstammtisch bei der Firma Leithana. Rund 50 Unternehmer aus dem Bezirk folgten der Einladung des Unternehmernetzwerkes Bruck, und der Stadtgemeinde Bruck. Nach einer spannenden Führung durch den Betrieb der Leithana, hatten die Unternehmer die Möglichkeit beim Netzwerkbuffet ihre Kontakte zu vertiefen. Dabei ergaben sich auch konkrete Kooperationen. Horst Hochstöger, Obmann des Unternehmernetzwerkes, freute sich über die...

  • 16.03.19
  •  1
Lokales
10 Bilder

Fahrzeuge auf Schwechater Parkplatz in Vollbrand

SCHWECHAT (les). Auf einem Parkplatz in der Nähe des Schwechter Bahnhofes,  gerieten am Samstag früh gegen 6 Uhr 30, aus bisher unbekannter Ursache fünf Autos in Brand. Vor Ort bot sich den Einsatzkräften ein kleines Inferno, das man sofort unter Atemschutz zu bekämpfen begann. Mit Zwei C-Rohren wurden die Flammen niedergeschlagen, wobei ein großes Augenmerk darauf gelegt wurde, dass nicht auch noch weitere umstehende Fahrzeuge Feuer fingen. Zur Verstärkung nachgerückte Einsatzkräfte halfen...

  • 16.03.19
  •  1
Lokales
Cannabis Problematik werde unterschätzt, sagt Nießner
2 Bilder

Drogenrückstände in Abwasser
"Cannabis-Problem wird unterschätzt"

FPÖ nennt Cannabis Aufklärungs-Forderung "Gebot der Stunde". "Lass Drogen nicht ans Steuer"einen ersten wichtigen Schritt. VILLACH. Jüngste Analysen von Drogenrückständen in Abwasser würden eine unterschätze Cannabis Problematik zeigen, heißt es in einer aktuellen Aussendung der Villacher FPÖ. Klubobfrau Katrin Nießner dazu: "Kiffen‘ wird leider oft verharmlost. Wenn über 90 Prozent der Drogenrückstände im Abwasser von Cannabis stammen, müssten die Alarmglocken...

  • 16.03.19
Lokales
Der Ostermarkt wird heuer mehr Fläche bespielen
2 Bilder

Villach
Ostermarkt um eine Woche länger

Das Konzept Ostermarkt Neu: Größer und Länger. 25 Marktstandler sind geplant.  VILLACH. Es dauert zwar noch ein klein wenig, doch die Vorbereitungen für den Ostermarkt laufen auf Hochtouren. Und etwas wird eingefleischte Marktbesucher besonders freuen, der Ostermarkt wird um eine Woche länger als die letzten Jahre das Stadtbild zieren. Und: es werden auch mehr Standler vor Ort sein. "Wir haben die große Interesse gemerkt und möchten dem natürlich Rechnung tragen", sagt Stadtmarketing...

  • 15.03.19
  •  1
Politik
"Ja, natürlich" wird der neue Slogan funktionieren, "dafür stehe ich mit meinem Namen", sagt Max Mayerhofer von Art Attack.
11 Bilder

Stadt Amstetten verpasst sich ein neues Image

Amstetten will seinen Ruf verbessern und nimmt die Neu-Belebung der Innenstadt in Angriff. AMSTETTEN. "Amstetten kommt gut an" – unter diesem Motto, wollen die Stadtverantwortlichen den schlechten Ruf der Stadt aufpolieren. Zugleich soll die Innenstadt belebt werden. Das ist das wesentliche Ergebnis des Projekts "City Kompass". Kompass für die Stadt Die Stadt Amstetten mit der Moststraße und der NÖ Regional GmbH begann ein Konzept auszuarbeiten. 50 m² Flipchart-Papier, 2.500...

  • 14.03.19
Lokales
Die Wiener Skyline in Donaustadt an einem nebligen Herbstmorgen.

Mercer-Studie
Wien erneut lebenswerteste Stadt der Welt

Erneut ist Wien bestplatzierte Stadt der Mercer-Studie. Diese bewertet jährlich 231 Städte anhand von 39 Kriterien aus Bereichen wie Politik, Wirtschaft oder Gesundheit. WIEN. Wien bleibt auf Platz eins der lebenswertesten Städte weltweit. Dies ergab die jährliche Studie des Beratungsunternehmens Mercer. Zum zehnten Mal in Folge belegt Wien den ersten Platz der Befragung. "Die höchste Lebensqualität weltweit ist keine Selbstverständlichkeit, sondern hart erarbeitet", äußert sich Wiens...

  • 13.03.19
Lokales
Landflucht  in Kärnten? Besonders stadtnahe Gemeinden wie Finkenstein profitieren und weisen Zuwächse auf.
3 Bilder

Bevölkerungszahlen in Kärnten
Finkenstein ist starke Zuzugsgemeinde

Finkenstein wächst stark. Villach Land mit leicht sinkenden Bevölkerungszahlen. Villach Stadt entwickelt sich konstant stark. BEZIRK VILLACH. Der WOCHE liegen aktuelle Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung aller Kärntner Gemeinden vor (Statistik Austria). Sieht man sich die Zahlen aus dem Bezirk Villach näher an, so gibt es Trends und wenige Ausreißer. In Richtung Städte Beständig zeigt sich der Trend hin zu den Ballungsräumen. Wobei neben der Stadt Villach selbst besonders angrenzende...

  • 13.03.19
Politik
Bürgermeister Rupert Dworak und Finanzstadtrat KommR Peter Spicker bei der Präsentation des Rechnungsabschlusses 2018.

Investitionen in die Zukunft
Ternitz produzierte 586.000 Euro Überschuss

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Finanzstadtrat Peter Spicker (SPÖ) kann jubeln. Das Vorjahresbudget betrug rund 35 Millionen Euro. "Und nach dem Saldo bleibt ein Überschuss von 586.000 Euro übrig, aber auch im Außerordentlichen Haushalt werden über 600.000 Euro in das neue Geschäftsjahr mitgenommen, die für die Sanierung des Daches der Mehrzwecksporthalle und der Fertigstellung der neuen Rettungsstelle des ASBÖ Ternitz-Pottschach verwendet werden", skizziert Spicker. SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak: "Wir...

  • 13.03.19
  •  2
Wirtschaft
Leopold Gall, Maria Nell, Franz Schall, Obmann Ing. Johann Prendl, Dir. i.R. Gerhard Heidl, Dir. Hans Sykora, und die ehem. Direktoren Walter Schrittwieser und Egbert Folda
5 Bilder

Wirtschaft
Heringschmaus in der Raiffeisenbank Schwechat

SCHWECHAT. Zum Faschingsausklang lud die Raiffeisenbank Region Schwechat am Rosenmontag wieder zum alljährlichen Heringschmaus ein. Obmann Ing. Johann Prendl und die Geschäftsleitung konnten sich über zahlreichen Besuch freuen und genossen die Köstlichkeiten der Firma Trabitsch. Unter den Gästen fanden sich Firmenkunden und Geschäftspartner sowie Politiker aus der Region.

  • 10.03.19
Politik
Dynamisches SPÖ-Frauen-Team: Lucija Jurisic, Anja Benesch, Christine Pichler, Melanie Praxmaier, Jennifer Wallner, Monika Koller und Jenny Baierl.

Gemeinderatswahl 2020
SPÖ-Frauen wollen Kapfenberg noch lebenswerter machen

Anlässlich des Weltfrauentages am vergangenen Freitag luden die SPÖ-Frauen Kapfenberg unter der stv. Stadtparteivorsitzenden Monika Koller zu ihrer Pressekonferenz mit dem Ziel, auf sich aufmerksam zu machen und Interessierte zur Mitarbeit einzuladen. Zudem soll mit der GR-Wahl 2020 der Frauenanteil im Gemeinderat erhöht werden; mit Hilfe eines Reissverschlussystems bei der Erstellung der Liste soll dies auch gelingen. Sieben der insgesamt rund 20 Frauen präsentierten sich und ihre Anliegen,...

  • 07.03.19
Lokales
Der tobende Mann soll am Schwechater Hauptplatz gespuckt, geschimpft und mehrere Fahrzeuge beschädigt haben.

Einsatz im Bezirk
Randalierer war lautstark am Hauptplatz unterwegs

SCHWECHAT (les). Zu einem ganz besonderen Fall von Vandalismus kam es am Freitag, den 1. März, am Schwechater Hauptplatz. Eine Anruferin meldete der Stadtpolizei einen Mann um die 40, der am Hauptplatz Fahrzeuge beschädigt, um sich spuckt und herumschimpft. Die ausgerückten Beamten trafen die bereits amtsbekannte Person an ihrem Wohnort an. Nachdem bei einem Lokalaugenschein und nach Rücksprache mit der Anruferin keine sichtbaren Beschädigungen festgestellt werden konnten, wurde gegen den Mann...

  • 04.03.19
  •  1
  •  1
Politik
26 Bilder

400 bei Demo in Amstetten: Netz schimpft über Demonstranten (+Video)

Erste Donnerstagsdemo zog durch die Innenstadt. Amstettner schimpfen online über die Demonstranten. STADT AMSTETTEN. "Menschenrechte hochhalten, nicht den Reichtum verwalten", "Billige Jobs, die sind ein Hohn, gleiche Arbeit, gleicher Lohn", "Menschenrechte statt rechter Menschen" oder "Christlich geht anders ... Reden wir darüber", war auf den Plakaten und Transparenten zu lesen, welche die 400 Demonstranten bei Amstettens erster Donnerstagsdemo mit sich führten. Zustrom nicht...

  • 04.03.19
  •  2
Lokales
Stadtrat Michael Burger, Stadtrat Josef Jäger, Pfarrer Ivica Standkovic, Bürgermeister Thomas Ram, Franz Lorenz, Ulrike Zeppetzauer, künstlerische Leitung der Malereigruppe Kulturverein Wallhof Rannersdorf, Gemeinderat Dr. Christian Frießnegger, Gemeinderätin Astrid Taschner

Fischamend präsentiert Kunst aus Region

FISCHAMEND. Von der regionalen kulturellen Seite präsentierte sich Fischamend bei der Vernissage der Malergruppe des Kulturvereines Wallhof-Rannersdorf in der Museumsgalerie. In der Hainburger Straße 6 kamen Künstler und Politiker zusammen. Die Gruppe rund um Ulrike Zeppetzauer widmet sich der Aquarellmalerei, Acrylmalerei, Zeichnen und anderen grafischen Techniken. Für Fischamends Museumsdirektor Franz Lorenz nicht nur ein kulturelles Highlight, sondern auch das Fördern von Künstlern der...

  • 02.03.19
Wirtschaft
WK-Leiter Mario Freiberger, Geschäftsführer Markus Kubicek, Inhaber Gerald Schraml und Bürgermeister  Thomas Ram bei der Eröffnungsfeier.

Wirtschaft
Gelungene Eröffnungsfeier im Romazotti

FISCHAMEND. WK-Leiter Mario Freiberger und Bürgermeister Thomas Ram gratulierten Inhaber Gerald Schraml und Geschäftsführer Markus Kubicek zur gelungenen Eröffnungsfeier von Romazotti. Die beiden Herren wollen mit ihrer familiär geführten Cafe Lounge italienische Lebensfreude und Spezialitäten gepaart mit heimatlicher Gemütlichkeit verbinden. Ob Wein- oder Bierliebhaber hier findet man für jeden Geschmack einen edlen Tropfen. Dazu Antipasti, Mozzarella oder ein überbackenes mediterranes...

  • 02.03.19
Lokales

Politik
Katharina Kucharowits: "Regierung nimmt Arbeitnehmern einen Feiertag"

BEZIRK. „Wer am Karfreitag frei haben will, muss einen Urlaubstag opfern. Das ist die Karfreitags-„Lösung“ der Regierung“, erklärte SPÖ-Abgeordnete Katharina Kucharowits zum „Feiertags-Diebstahl den die Regierung am Mittwoch im Nationalrat in letzter Minute durchgepeitscht hat.“ Der Europäische Gerichtshof hatte gefordert, beim Karfreitag Gleichheit für alle herzustellen, sodass er für alle Beschäftigten ein gesetzlicher Feiertag ist. "Was kommt dafür jetzt? ÖVP und FPÖ haben die für alle...

  • 02.03.19
  •  1
  •  1
Lokales
Der Angeklagte wurde zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt.
3 Bilder

Gericht
Tausende Euros aus manipulierten Bankomaten

SCHWECHAT/ST. PÖLTEN. Mit einem rechtskräftigen Urteil endete in St. Pölten der Prozess gegen einen 41-jährigen Russen, der gestand, als Mitglied einer kriminellen Organisation im November 2017 insgesamt acht Bankomaten mit insgesamt 368.800 Euro manipuliert zu haben, um sämtliche 50- und 100-Euro Banknoten „abzuheben“. Die Masche war damals in Österreich noch neu, die Organisation so wie die Vorgangsweise absolut professionell, wie Staatsanwalt Patrick Hinterleitner erläuterte. Arbeitsteilig...

  • 28.02.19
Lokales
Wolfgang Zenz mit der Skulptur des Herzens, dass das Logo des neuen Festivals darstellen wird,  Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer und Tom Zezula.

Neues Festival
Salzburg wird zur "Stadt der Liebe"

Neues Festival "Stadt der Liebe" richtet sich an die Bürger der Stadt SALZBURG (sm). Im Juni wird das Schloss Mirabell in rot getaucht und die Stadt verwandelt sich die Stadt der Liebe. Das größtenteils kostenfreie Festival findet im relativ Wetter stabilen Juni statt. Von Donnerstag, 13.6 bis Sonntag, 16.6 entsteht das Festival größtenteils im Freien. „Das Hauptaugenmerk der Veranstaltungen wird sich im Schloss Mirabell und den Gartenanlagen (Mirabell-, Kur- und Zwergerlgarten) abspielen“,...

  • 26.02.19