Das Verhalten zählt. Nicht die Herkunft.

NR-Kandidaten Efgani Dönmez, Doris Schulz und Stefan Haböck, VP-Obmann Peter Csar
  • NR-Kandidaten Efgani Dönmez, Doris Schulz und Stefan Haböck, VP-Obmann Peter Csar
  • Foto: Foto: ÖVP Wels Markus Wiesinger
  • hochgeladen von Ulrike Ploner

WELS. Bei einer Pressekonferenz am 6. Oktober griffen Efgani Dönmez, NR-Kandidat und Gründer der Europäischen Bürgerinitiative gegen Extremismus, die NR-Kandidaten Doris Schulz und Stefan Haböck, sowie VP-Obmann Peter Csar das Thema "Integration. Sicherheit. Politischer Islam" auf. "Es kann nicht sein", so Dönmez, "dass die Schlepper bestimmen, wer in unser Land kommt. Es kann nicht sein, dass reaktive Vereine, die in ihrem Heimatstaat mehrmals verboten wurden, in Österreich eine Parallelgesellschaft aufbauen." Aktiver Kontakt zu den Flüchtlingszentren durch die Behörden, Auflösung aller Vereine, die die politische Islamisierung vorantreiben, und integrationsfördernde Arbeit seien dringende Maßnahmen für die langfristige Sicherheit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen