25.10.2017, 00:30 Uhr

EZA: Faire Entlohnung, faire Preise

Der Weltladen Wels bietet eine große Auswahl an kunstvoll gefertigten Produkten. (Foto: Foto: Weltladen Wels)

Von 6. bis 14. November findet in Oberösterreich die Woche der Entwicklungszuammenarbeit statt.

WELS. Dabei werden fair gehandelte Produkte vorgestellt, verkostet und verkauft: Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Schokolade, und wunderschöne Kunsthandwerksprodukte, darunter Lederwaren, Schmuck, Bekleidung, Spielwaren, Geschirr oder Weihnachtsschmuck, können bewundert und erworben werden.
"Der Faire Handel unterstützt Menschen aus den Ländern des Südens durch gerechte Preise, sich selbst zu helfen: 'Hilfe zur Selbsthilfe' ist das Zauberwort.", so Ulrike Reiter vom Weltladen Wels, einem Pionier des Fairen Handels.
Vom kleinen Marktstand entwickelte sich der Weltladen Wels in 34 Jahren zum attraktiven Innenstadtgeschäft.
Im Fairen Handel wird nicht nur auf eine gerechte Bezahlung der Produzenten geachtet, sondern fast alle Lebensmittel stammen auch aus biologischem Anbau. "Neben dem Verkauf von fair gehandelten Produkten leisten wir auch wertvolle Bildungsarbeit. Dabei werden viele Stunden ehrenamtlich geleistet.", erklärt Reiter stolz.
Der Weltladen arbeitet übrigens nicht gewinnorientiert, sondern setzt Gewinne sofort wieder zur Förderung des Fairen Handels ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.