MK Grinzens
Neuer Kapellmeister und neue Aufgaben

Der neue Vorstand der Musikkapelle Grinzens mit dem neuen Kapellmeister Engelbert Wörndle, flankiert vom Obmannduo Stephan Gasser (vorne 2.v.l.) und Manuel Oberdanner (2.v.r.)
3Bilder
  • Der neue Vorstand der Musikkapelle Grinzens mit dem neuen Kapellmeister Engelbert Wörndle, flankiert vom Obmannduo Stephan Gasser (vorne 2.v.l.) und Manuel Oberdanner (2.v.r.)
  • Foto: Hassl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Die Musikkapelle Grinzens hält ihre Jahreshauptversammlung traditionell zu Jahresbeginn ab. Demzufolge waren die Neuwahlen des Vorstands nicht nur ein Neustart ins Jahr 2019, sondern in eine weitere Funktionsperiode.

In Anwesenheit von Bürgermeister Anton Bucher und Vizebürgermeister Thomas Oberdanner zog das Obmannduo Manuel Oberdanner und Stephan Gasser eine Bilanz des Erfolges. Vor allem im abgelaufenen Jahr leistete die Musikkapelle Grinzens Außergewöhnliches. Beim Bezirksmusikfest in Patsch trumpften die Grinziger als einzige Musikkapelle bei der Marschmusikbewertung in der höchsten Leistungsstufe E mit einer fulminanten Blasmusikshow auf. Der Festakt "150 Jahre Bezirkshauptmannschaften" wurde ebenso musikalisch umrahmt wie der landesübliche Empfang für Bundespräsident a. D. Heinz Fischer. Selbstverständlich zeigten sich die MusikantInnen auch allen anderen Aufgaben gewachsen. So muss beispielsweise das Frühjahrskonzert an zwei Abenden stattfinden, um dem Publikumsandrang Herr zu werden.

Neuer Kapellmeister

Wie berichtet, legte Kapellmeister Sigmund Fidler sein Amt mit Jahresende zurück. Die Suche nach einem neuen Maestro verlief erfolgreich – ab sofort wird ein "Musik-Routinier" die musikalische Leitung übernehmen. Engelbert Wörndle lebt seit langem in Grinzens, leitete 15 Jahre lang die MK Sistrans, ist beruflich als Musiklehrer tätig und war viele Jahre lang bei der Militärmusik Tirol sowie in mehreren Spitzenensembles der Blasmusikszene aktiv.

Die nächste Großaufgabe

... wartet bereits, womit es keinerlei Pause für die MusikantInnen gibt: Am 28. Jänner findet in den Räumen der Wiener Hofburg, der Spanischen Hofreitschule und der Nationalbibliothek der "98. Jägerball – Ball vom Grünen Kreuz" statt. Nach dem Opernball handelt es sich hier um die zweitgrößte Ballveranstaltung der Bundeshauptstadt, die heuer unter der Patronanz des Landes Tirol steht. Die MK Grinzens wird die Ehre zuteil, das offizielle Programm musikalisch zu umrahmen. Neben den Grinzigern werden auch die Schützenkompanie Jerzens, der Trachtenverein Rinn und die Jungmuller aus Arzl das Land Tirol repräsentieren. "Eine riesige Ehre, aber auch eine große Aufgabe – wir freuen uns schon sehr auf diesen weiteren Höhepunkt", so die beiden Obmänner unisono.

Der neue Vorstand:

Obmänner: Manuel Oberdanner und Stephan Gasser
Kapellmeister: Engelbert Wörndle
Kassier: Christoph Hofer (Stellv.: Andreas Perr)
Schriftführer: Stefan Jordan (Stellv.: Nadine Jansenberger)
Jugendreferentinnen: Tanja Prugger und Verena Winkler (Stellv.: Andreas Perr)
Medienreferent: Christoph Winkler
Trachtenwart: Manuel Hofer
Notenwart: Mike Trojer
Instrumentenwart: Lukas Trojer
Beirat: Carina Gabl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen