17.03.2017, 20:30 Uhr

Zeigt her eure "Holzschuach"

Andreas Papes, Lebensgefährtin Martha und Töchterlein Josephine präsentieren eine "Trachtenknospenauswahl".

In Natters verleiht Orthopädie-Schuhmachermeister Andreas Papes dem klassischen Holzschuh ein trendiges Image!

Der Holzschuh, im Volksmund schlicht und einfach als "Knospe" bekannt, gilt als herkömmlicher, nahezu unverwüstlicher Arbeitsschuh. Richtig – aber nicht ganz vollständig! Die Branche hat den Klassiker neu entdeckt und verleiht dem Holzschuh das Image des Trendsetters, der schneidiger Trachtenmode weitere Glanzpunkte verleiht.
Andreas Papes aus Natters freut sich in seinem Schuhhaus Mösl über die steigende Nachfrage. "Die Holzsohle wird aus Ahornholz gefertigt und nach Bestellung geliefert", so der Experte. Dass er auch hier seine Fachkenntnisse als Orthopädie-Schuhmachermeister einbringt, versteht sich von selbst.

Alles ist möglich

Beim Obermaterial aus naturgegerbtem, händisch zugeschnittenem Tiroler Rindsleder, das auf die Sohle "getackert" wird, bringt Andreas Papes das Lotto-Motto ins Spiel: "Alles ist möglich!" Klassische Form oder Schlüpfer, hell oder dunkel, Wappen, Logos, Namen oder eben alles, was gefällt, kann entweder gestickt oder mittels Lasertechnik auf dem individuellen Meisterwerk verewigt werden. "Eine digitale Vorlage genügt – dann geht es schon los", so der Meister, der bereits eine breite Modellpalette präsentieren und auch auf viele zufriedene Kunden verweisen kann.

Jetzt kommt "Woody"

Hinsichtlich Tragekomfort lassen die handgefertigten Meisterwerke keine Wünsche offen, bestätigt Andreas Papes, der zur Tracht natürlich auch selbst "Knospe" trägt. "Es gibt kein Fußbrennen. Diese Schuhe sind bequem, robust und äußerst langlebig." Das soll aber nicht heißen, dass weiteren Entwicklungen nicht Rechnung getragen wird. "In Kürze werden wir auch die Woody-Sohle anbieten, die durch eine Gummieinlage dafür sorgt, dass die Holzsohle biegsam wird und solcherart noch mehr Tragekomfort bietet."
Klartext: Wer auf der Tanzfläche beim "Boarischen" mit seinen Knospen powered by Andreas Papes brillieren will, sollte sich per sofort persönlich beraten lassen.
In Bälde wird das Natterer Traditionsgeschäft übrigens an neuer Adresse zu finden sein. Das Geschäft übersiedelt nach mehreren Jahrzehnten vom Dorfplatz rund 50 Meter weiter in einen Neubau. Dort wird es ein modernes, zeitgemäßes Erscheinungsbild und auch dringend benötigten Platz für die Werkstatt des Meisters geben!
Weitere Berichte zum Thema Holz aus ganz Österreich finden Sie auf www.meinbezirk.at/themen/holz-2017
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.