Bildvergleich Nachher/Vorher
Sonnenuntergang fotografieren

2Bilder

Es ist für mich immer wieder faszinierend, wie viele Bildinformationen in einem digitalen Foto stecken.

Einen Sonnenuntergang zu fotografieren ist zum Beispiel nicht ganz einfach. Die Sonne ist sehr hell, eine Kameraautomatik blendet hier deshalb auch sehr stark ab und lässt im fertigen Bild vieles sehr dunkel erscheinen.

Der Sensor einer digitalen Kamera wandelt das Licht in digitale Daten um und speichert sie, soweit es das jeweilige Kameramodell erlaubt, in einem RAW-Format auf ein Speichermedium ab. Gute Sensoren fangen sogar sehr schwaches Licht ein.

Diese rohen Daten entwickelt man schließlich in einer Software, einem sogenannten RAW-Konverter, zu einem fertigen Bild. Sogar aus ganz dunklen Partien kann man hier Bildinformationen herausholen.

Deshalb fotografiere ich meistens im RAW-Format und entwickle die Bilder lieber selbst. In vielen schwierigen Lichtsituationen ist die Kamera mit der automatischen Entwicklung einfach überfordert: einen Vergleich seht ihr hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen