Einkaufen in Wien
"mjam" bietet online Supermarkt

CEO von "mjam", Arthut Schreiber" sieht die Zukunft der Supermärkte im Onlinebusiness.
  • CEO von "mjam", Arthut Schreiber" sieht die Zukunft der Supermärkte im Onlinebusiness.
  • Foto: mjam market
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Der Lieferdienst "mjam" weitet in Wien sein Angebot aus und eröffnet mit der App "mjam market" eine eigene online Supermarktkette.

WIEN. Das Angebot von Supermärkten auch online bestellen und die Waren anschließend liefern zu lassen ist nicht neu. Doch der Geschäftsführer von "mjam", Arthur Schreiber, sah dabei einige Defizite, vor allem in der Dauer der Lieferabwicklung, die er mit der Idee "mjam market" verbessern wollte.

Mit Hilfe der Logistik-Erfahrungen des Unternehmens "mjam" sollen künftig Essen-, sowie Warenlieferungen innerhalb von 30 Minuten möglich sein. Den Service bietet das Unternehmen zum Start nur in ausgewählten Bezirken wie 1040, 1080, 1100, 1120 und 1160 an. Eine Ausweitung des Liefergebiets auf die restlichen Wiener Bezirke – inklusive Eröffnung von vier bis fünf weiteren mjam market-Shops – folgt in den nächsten Monaten. Danach in den Landeshauptstädten.

Trend durch Corona verstärkt

Die große Nachfrage an "Non-Food"- und Lebensmittellieferungen wurde dem mjam-CEO schon vor der Corona-Pandemie bewusst. Die ersten Lockdown-Monate im Frühling 2020 hätten diesen Trend nochmal verstärkt. "Deswegen haben wir uns dazu entschlossen in diesen Bereich zu investieren und die entsprechenden Prozesse aufzubauen. Bereits im Sommer 2020 haben wir daher die Zusammenarbeit mit Tankstellen wie ‚bp Merkur Inside‘ und ‚OMV‘ begonnen und ‚Non-Food‘-Artikel wie Drogerieartikel, rezeptfreie Apothekenprodukte aber auch Produkte wie etwa Semmeln, Chips oder Getränke geliefert. Das Angebot wurde sehr gut angenommen", erklärt Schreiber weiter.

Mittlerweile ist das Portfolio ausgeweitet worden und Kunden können Lebensmittel, Getränke, Haushaltsartikel oder Drogerieprodukte auf der Plattform oder in der App erwerben. Die Preise ähneln jenen von Supermärkten. 

Nachhaltiger Lieferdienst "mjam"

Um gleichzeitig die Umwelt nicht mehr zu belasten setzt "mjam" bei dem Konzept auf nachhaltige Konzepte. So werden etwa alle in Wien eingehenden Bestellungen über die Fahrrad-Kuriere der eigenen Radl-Flotte durchgeführt. Zusätzlich wird gerade daran getüftelt, auf kompostierbare Verpackungsmaterialien umzustellen. Darüber hinaus können User in Wien mittels eines Filters in der App und online gezielt nach nachhaltigen Restaurants suchen. Der Ausbau des Filters für andere Gebiete soll folgen. "Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz sind für mjam sehr wichtig. Als ersten Schritt haben wir schon im Jahr 2020 den Status ‚CO2-neutral‘ erreicht. Das bedeutet, dass sowohl wir als Unternehmen, als auch jede unserer Lieferungen klimaneutral sind", erklärt Schreiber und ergänzt: "Das erreichen wir durch den Prozess des ‚Offsettings‘ und gleichen alle Emissionen aus, die wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht komplett vermeiden können. Dazu unterstützen wir ein Klimaschutzprojekt in Peru, sowie die Alpenschutzkommission CIPRA in Österreich. Wir bauen darüber hinaus auch unsere Rad-Flotte weiter aus und ermöglichen unseren Fahrern seit Dezember 2020 die Miete von E-Bikes von GetHenry zu reduzierten Konditionen."

Kürzere Lieferzeiten

Punkten will "mjam" vor allem mit der kürzeren Lieferzeit. Denn während Supermärkte oftmals Stunden oder auch Tage benötigen um Waren auszuliefern, will der Lieferdienst dies in nur 30 Minuten schaffen. Denn Schreiber sieht Supermärkte nicht als Konkurrenten, sondern als Kooperationspartner: "Mit unserer Logistik können wir nicht nur die Zustellung aus unseren mjam markets erbringen, sondern können auch für andere Supermärkte sehr schnell ausliefern. Es gibt bereits zahlreiche vielversprechende Gespräche in diesem Bereich."

Bei mjam market können die Kunden derzeit unter der Woche von 9 bis 21 Uhr und am Samstag von 8 bis 18 Uhr bestellen. Wichtig: Bis Ende März hat "mjam market" die Liefergebühr ausgesetzt.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen