Mit Atem und Kälte zu mentaler und körperlicher Gesundheit
EIN TAG MIT DEM "ICEMAN"

Angelika Lang

„Ich fürchte mich jetzt schon“, bemerkte ich launig zu dem sympathischen älteren Herrn, der sich auch gerade auf dem Weg zum gemeinsamen Seminarraum am Neufelder See (in Neufeld an der Leitha) befand. In diesem sechsstündigen Seminar, vergangenen Samstag, stand am Ende das Vorhaben, alle 25 Teilnehmer*innen mit Freude in der Eiswanne oder zumindest im Neufelder See zu sichten. Dessen Temperatur maß gerade einmal 5,2° und in der Eiswanne mit Salz hatte es bizarre -4,2° Celsius. Brrr!!! Vorsichtig und etwas neugierig blickte ich mich um – manche Teilnehmer waren kräftige junge Männer. „Ob das wohl für wärmeliebende Mitfünfzigerinnen geeignet ist?“, zweifelte ich im Stillen.

Bei gemütlicher Atmosphäre samt eindrucksvollem Blick über den See, stimmte die vortragende „Wim-Hof-Instruktorin“ Sonja Flandorfer auf diese Zielsetzung ein. Begeistert erzählte sie von einem völlig neuen Lebensabschnitt, seitdem sie die simplen Aufgaben dieser Genesungsmethode berücksichtige. Die studierte Pädagogin sprach von: Immunsystem stärken, Depressionen verabschieden, Stress reduzieren, Entzündungen lindern, Verirrungen korrigieren, Lebensmut tanken, Energie aufladen, Konzentration stärken, positive Grundstimmung erlangen, Resilienz erwerben und vielen anderen erstrebenswerten Zuständen - kurz Glück genannt.

Populärwissenschaftlich ausgedrückt wird dabei das komplexe „verkopfte“ Großhirn ausgetrickst und das Reptiliengehirn mit natürlicher Lebensfreude „befeuert“.

Nach bedächtigem Einrichten auf einer Matte ging es dann mit Atemübungen zur Sache. In ermunterndem Tonfall leitete Sonja ihre Schützlinge an. Am Ende wunderten sich alle Teilnehmer, dass währenddessen eine Zeitspanne von 90 Minuten vergangen war. Wir fanden uns mit Sauerstoff und Energie vollgepumpt wieder.

Heißer Suppe, bekömmlichem Buffet und relevantem Erfahrungsaustausch folgte ein kräftigender, lustiger Gruppentanz. Nun sollte also endlich der Höhepunkt folgen: In Badebekleidung begaben wir uns zum Strand. Die Teilnehmer einer Ärztetagung, welche im Stockwerk darüber stattfand, drängten sich zur Fensterscheibe und wunderten sich wohl über den Anblick der 25 tanzenden Menschen, zwischen zehn und achtzig Jahren, die nun in Kleingruppen bis zum Hals in den See gingen. „Puuh“, die Kälte biss schon langsam an den Waden und Schenkeln.

Tatsächlich wagten alle eine zweite Pritschelei oder erprobten ihren frisch gewonnenen Eifer in der Eiswanne (siehe Bild). Stolz darauf, den inneren Schweinehund besiegt zu haben, wurde mir ein wohlig entspannter Abend zuteil. Nun nehme ich mir vor, gewisse Elemente in den Alltag einzubauen.

Autor:

Angelika Lang aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen