First Responder für Hochneukirchen-Gschaidt

Das Team wünscht Philip Höller für seine Aufgaben als First Responder alles Gute.
  • Das Team wünscht Philip Höller für seine Aufgaben als First Responder alles Gute.
  • Foto: RK Bezirksstelle Kirchschlag
  • hochgeladen von Doris Simhofer

HOCHNEUKIRCHEN-GSCHAIDT. Seit August ist Philip Höller als First Responder im Gemeindegebiet Hochneukirchen-Gschaidt tätig, im Beisein von  Bürgermeister Ing. Thomas Heissenberger und GfGR Ulrike Schabauer, sowie  Ernestine Ungerböck (RK OrtsstellenleiterStv.) und Gerlinde Pernsteiner (RK Organisationsleiterin) wurde die Ausrüstung übergeben.
Die Marktgemeinde Hochneukirchen-Gschaidt hat die komplette Finanzierung der gesamten sehr hochwertigen Ausrüstung übernommen.

Qualifizierte Soforthilfe

Für die Bevölkerung in Hochneukirchen-Gschaidt ist der Einsatz eines First Responders eine wertvolle Entwicklung in der Notfallrettung.
First Responder, auch Erstversorger genannt, sind Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst, die ehrenamtlich parallel zum Rettungsdienst alarmiert werden, sie sind Helfer vor Ort, die zu Hause alarmiert werden, wenn sie gegenüber dem Rettungsdienst einen Zeitvorsprung haben. Dadurch kann das sogenannte „therapiefreie Intervall“ häufig stark verkürzt werden. Die wesentlichen Aufgaben eines First Responder sind die qualifizierte Hilfeleistung, Lageerkundung am Notfallort, Lagebericht an die Leitstelle und an die anrückende Rettungskräfte, gegebenenfalls Einweisung der Rettungsmittel und Unterstützung des Rettungsdienstes. Die Ausrüstung ist prinzipiell von der Qualifikation des Mitarbeiters abhängig, grundsätzlich besteht sie aus Materialien zur Durchführung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen, Notfallsanitäter mit Notfallkompetenzen haben auch Infusionen und Medikamente an Bord.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen