Klimaforschung
HLW Scienceday 2020: Klimaforscherin Kromp-Kolb zu Gast

Professorin Dr. Helga Kromp-Kolb beim Vortrag in der HLW.
4Bilder
  • Professorin Dr. Helga Kromp-Kolb beim Vortrag in der HLW.
  • Foto: HLW
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Bereits zum vierten Mal fand in der HLW Wiener Neustadt ein Scienceday statt, an dem ca. 140 Schülerinnen und Schüler teilnahmen. Mit Klimawandel und forensischer Palynologie (Pollenkunde) standen am Vormittag zwei spannende Themen auf dem Programm.

WIENER NEUSTADT. Helga Kromp-Kolb (Professorin an der Universität für Bodenkultur Wien) ist Österreichs Top-Klimaforscherin und unterstützt zahlreiche Projekte, wie Fridays for Future, zum Schutz des Klimas. Sie war im Rahmen des Sciencedays 2020 Gast an der HLW. Ihr Vortrag brachte den Klassen viele aktuelle Daten und Fakten zum Thema Klimaveränderungen und zeigte einen Blick auf die Szenarien in der Zukunft, welche drohen, wenn die Klimaziele von Paris nicht erreicht werden sollten. Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martina Weber (botanisches Institut der Universität Wien) fesselte die Zuhörer mit einem aktuellen Impulsvortrag zum Thema Pollen und Forensik und erklärte den Jugendlichen, wie mit Hilfe von Pollenanalysen Mordfälle oder Lebensmittelbetrug aufgedeckt werden.

Wissen aus erster Hand

Beide Wissenschaftlerinnen stellten sich anschließend den Fragen der Schüler und Schülerinnen. Der Kontakt Schule/Universität ist den beiden organisierenden Lehrerinnen, Mag. Elisabeth Inschlag und Mag. Christa Kubista, immer wieder ein Anliegen. Erstens erhalten die Schüler und Schülerinnen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit von Forschern und Forscherinnen und zweitens bleibt man am aktuellsten Stand in der Wissensvermittlung.
Für die 3. Jahrgänge der HLW Wiener Neustadt ging es, nach einer kulinarischen Stärkung, für die der Elternverein der Schule sorgte, am Nachmittag weiter mit einem Workshop von Südwind NÖ zum Thema Klimaschutz. Anhand interessanter Darstellungen und Stationen wurden Fakten zum Thema weltweite Verursacher von Treibhausgasen vermittelt und gemeinsam Ideen gesammelt, was man selbst zum Klimaschutz beitragen kann.

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
12 Bilder

SPÖ-Führungsriege beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934"
Kundgebung zum Gedenken des 12. Februar 1934

WIENER NEUSTADT (kre). Im Gedenken an den 12. Februar 1934, dem Beginn des österreichischen Bürgerkrieges, der in drei Tagen mehr als 300 Tote und 800 Verletzte forderte und den endgültigen Untergang der 1. Republik besiegelte, fand beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934" eine Kundgebung statt. Mahnende Worte anlässlich des 12. Februar 1934 sprachen der Vorsitzende der Freiheitskämpfer des Bezirkes Wiener Neustadt, Dr. Hans Stippel sowie der SPÖ Bezirksvorsitzende LAbg. Klubobmann...

Lokales
Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück in Österreich.
12 Bilder

Familie Ratteneder auf Weltreise, Pielachtal
Familie Ratteneder ist zurück in Ober-Grafendorf

Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück im Pielachtal. OBER-GRAFENDORF (th). Warmer Wind spielt mit deinen Haaren, warmer Sand unter den Füßen und eine Menge neue Eindrücke sammeln und das für fast ein Jahr. Das klingt doch sehr verlockend? Die Idee von einem Leben auf Zeit - weit weg von zu Hause. Genau das traute sich Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf im Mai 2019: Mit ihren beiden Kindern traten Petra und Alexander ihre Weltreise an. "Wenn nicht jetzt, wann...

Lokales
Insgesamt elf Pferde wurden in diesem Anhänger transportiert.

St. Valentiner Polizei stoppt Tiertransporter
11 Pferde auf 9 m2 eingepfercht

Polizei stoppt Tiertransporter. 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen in Anhänger eingepfercht. ST. VALENTIN. Polizisten wurden in St. Valentin auf einen "scheinbar überladenen Kraftwagenzug" aufmerksam, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von...

Lokales
Die BHAK für Führung und Sicherheit ist nun "Expert.Schule"

Zertifizierung
BHAK für Führung und Sicherheit ist „Expert.Schule“

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich. WIENER NEUSTADT (Red). In der Schulausbildung geht es  um den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen sowie die Steigerung der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.