Mehr Sicherheit: Gehweg für Fußgänger zwischen Bad Erlach, Pitten und Schwarzau

Lokalaugenschein auf der Baustelle: Vizebürgermeister Alois Hahn, Ortsvorsteherin Birgit Jeitler mit einem Mitarbeiter der beauftragten Baufirma
  • Lokalaugenschein auf der Baustelle: Vizebürgermeister Alois Hahn, Ortsvorsteherin Birgit Jeitler mit einem Mitarbeiter der beauftragten Baufirma
  • hochgeladen von Bianca Werfring

BAD ERLACH. Seit Jahren ist auf der Strecke zwischen Bad Erlach, hinauf zum Mater Salvatoris, ein gehsteig überfällig. Da der Weg über die Grenzen der Gemeinden Bad Erlach, Pitten und Schwarzau führt und zudem auch die Bezirksgrenze zwischen Wiener Neustadt und Neunkirchen überschritten wird, war es kein leichtes Unterfangen diesen Gehweg zu realisieren. Seit dem Jahr 2000 zogen sich die Vorarbeiten, im Herbst 2016 einigte man sich auf die Umsetzung des Projektes, wobei die Kosten zwischen den Gemeinden gedrittelt werden.
Nunmehr konnte Vizebürgermeister Alois Hahn mit Ortsvorsteherin Birgit Jeitler den Baubeginn in Augenschein nehmen. In einigen Wochen wird der Gehweg fertig gestellt werden und für Besucher des Mater Salvatoris, aber auch für Schulkinder und Pendler, die zum Bus unterwegs sind, ein deutliches Plus an Sicherheit bringen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen