Schnabl bei Eggendorfer Polizisten

Klubobmann LAbg. Alfredo Rosenmaier, FSG-Vorsitzender Martin Noschiel, Revierinspektorin Alexandet Weichart, LR Franz Schnabl, Gruppeninspektorin Manuela Winter
  • Klubobmann LAbg. Alfredo Rosenmaier, FSG-Vorsitzender Martin Noschiel, Revierinspektorin Alexandet Weichart, LR Franz Schnabl, Gruppeninspektorin Manuela Winter
  • Foto: SPÖ NÖ
  • hochgeladen von Bianca Werfring

EGGENDORF. Gemeinsam mit Klubobmann Alfredo Rosenmaier und Martin Noschiel, FSG-Vorsitzender im Fachausschuss bei der Landespolizeidirektion NÖ & Vorsitzende im Klub der Exekutive in NÖ, besuchte Landesrat Franz Schnabl die Polizeidienststelle Eggendorf um sich über die Arbeit vor Ort zu informieren. „Die BeamtInnen leisten hervorragende Arbeit. Unsere PolizistInnen arbeiten nicht selten bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit und persönlichen Leistungsfähigkeit, weshalb die Politik dafür Sorge zu tragen hat, ein optimales Umfeld für ihre Tätigkeit zu schaffen“, so Landesrat Schnabl, der gleichzeitig auf den akuten Personalmangel in Niederösterreich aufmerksam macht.

In Niederösterreich fehlen 350 Vollzeitbeschäftigte auf die vorgesehenen 4.506 Dienstposten im Polizeibereich, rechnet Schnabl vor: „BeamtInnen müssen dadurch Überstunden leisten, wodurch die notwendigen Ruhe- und Erholungsphasen nicht immer gewährleistet sind, die in einem fordernden Beruf wie diesem dringend notwendig sind. Wir brauchen daher in Niederösterreich bis zu 1.500 PolizistInnen mehr. Ein Mehr an Sicherheit für die Bevölkerung wird nur durch mehr Personal und eine bessere Ausstattung gewährleistet.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen