Wasser? Wo wär' das, bitte?

Es sprudelt endlich! Zur Freude von Peter Aigner, Klaus Schneeberger, Ernest Gabmann und Johann Rädler.
  • Es sprudelt endlich! Zur Freude von Peter Aigner, Klaus Schneeberger, Ernest Gabmann und Johann Rädler.
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Doris Simhofer

BAD ERLACH. (ds) Seit 15 Jahren sprudelt in Bad Erlach Thermalwasser. Bgm. Johann Rädler erinnert sich an eine bewegte Zeit: "Es war ziemlich heiß und ich war mit dem Hydrogeologen Dr. Habart am Harrathof unterwegs. Mitten im Wald sollten sich sieben Quellen befinden. Dann meine Frage: 'Warum laufen wir hier im Wald herum, hier finden wir nie Wasser". Darauf der Experte Habart: "Wasser findet man überall, und wenn es sein muss, warmes!" - so die Remininiszenzen von Bgm. Johann Rädler an eine Zeit der Goldgräberstimmung.

Wasser, aber wo?

Thermenlinie, Erdbebengebiet, Wasser sollte man hier finden, "einer muss es nur in die Hand nehmen", so die Ermutigung des Hydrologen vor mehr als 15 Jahren. Johann Rädler nahm es in die Hand - heute erinnert er sich lächelnd: "Man könnte ein ganzes Buch über die Entstehungsgeschichte der Therme Bad Erlach schreiben." Einen Thermenkrimi hat er bereits geschrieben. Denn bis am 22. Juli 2004 endlich warmes Wasser sprudelte, war es ein langer, mühsamer Weg. "Die Bohrarbeiten sollten kostengünstig sein, ich hatte eine Firma mit Handschlagqualität gefunden. Leider war das Equipment nicht auf dem neuesten Stand, einer nach dem anderen Bohrer war abgebrochen.

Aufgeben? Niemals!

Peter Aigner, Leiter der Entwicklungsgesellschaft und ich standen nach einem weiteren Bohrer-Malheur in der Baugrube und überlegten ein Begraben des Projektes." Doch die Unerbittlichkeit Johann Rädlers, der Experten und Unterstützer wurde schließlich belohnt. Am 22. Juli 2004 war es so weit: Thermalwasser sprudelte in Erlach, das sodann auf "Bad Erlach" umgetauft wurde.
Heute, nach 15 Jahren, blickt Johann Rädler auf den Beginn eines Erfolgsprojekts zurück. "Es war ein positiver Anstoß für die gesamte Region, eine neue Ära begann, wir gingen weg von unserem bisherigen Image, hin zu einer gemeinsamen Thermenregion", so Rädler. Am 8.8.2008 wurde die Therme Linsberg eröffnet, mehr als 600 Arbeitsplätze wurden seither geschaffen, neue Projekte wie das LebensMedzentrum oder die KinderReha Bad Erlach wären ohne Vertrauen in die Tatkraft der Gemeinde nie zustande gekommen. Eine 15-jährige Erfolgsgeschichte.

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.