Am Flugplatz Wiener Neustadt
Ziesel sorgen für Streit

Sport-Flieger-Club-Chef Knuth Glass am Asphaltstück, unter dem sich Zieselnester befinden sollen.
5Bilder
  • Sport-Flieger-Club-Chef Knuth Glass am Asphaltstück, unter dem sich Zieselnester befinden sollen.
  • Foto: Zezula, Svetlik
  • hochgeladen von Peter Zezula

WIENER NEUSTADT (pz). Die Ziesel sind ja fast das Wappentier der "Nova City" Diese putzige Gattung der Eichhörnchen fühlt sich in diesem Gebiet am Steinfeld besonders wohl. Was nicht nur wegen der vielen Industrieansiedelungen zu Problemen führt, sondern auch bei den Hobbyfliegern die Lager spaltet.

Ziesel einbetoniert?

Der Sport Flieger Club Austria ist bekennender Zieselfreund, jedoch: "In den vergangenen Tagen mussten wir schockiert feststellen, dass eine große Grünfläche im Nord-Westteil des Zivilflugplatzes Wiener Neustadt Ost zuasphaltiert wurde. Diese Grünfläche ist bekannt, dass Ziesel dort gerne ihre Nester bauen." Die Sorge: Dass die Ziesel nach dem Winterschlaf ihre Ausgänge versperrt vorfinden und diese elend verhungern müssten.
Lokalaugenschein mit den Bezirksblättern und dem TV-Sender N1 und den Neustädter Grünen: Im Eingangsbereich des Union Fliegerclubs wurde tatsächlich viel Asphalt aufgetragen, jedoch soll dies laut deren Obmann Peter Kuchner mit Genehmigung der Bezirkshauptmannschaften Wiener Neustadt und Baden und des Magistrates Wiener Neustadt erfolgt sein. Die Bearbeitung des Bodens soll bereits zur Jahresmitte 2019 geschehen sein. Im Dezember bzw. Jänner 2020 musste die Asphaltdecke erneuert werden, jedoch geschah alles mit Bewilligung der Behörden. Kuchner: "In diesem Bereich hat es keine Ziesel gegeben, die fühlen sich an anderen Stellen des Flugplatzes sehr wohl."

Grüne fragen an

Die Neustädter Grünen mit Selina Prünster und Anneliese Weichart machten sich vor Ort ein Bild von der Situation und werden jetzt beim Magistrat aktiv.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen