Rettet Minister Doskozil das Militärrealgymnasium?

Starke Worte von Minister Hans Peter Doskozil, beklatscht unter anderen von Ex-Bürgermeister Bernhard Müller (neben Doskozil) und Sektionschef Thomas Fröch (r.)
3Bilder
  • Starke Worte von Minister Hans Peter Doskozil, beklatscht unter anderen von Ex-Bürgermeister Bernhard Müller (neben Doskozil) und Sektionschef Thomas Fröch (r.)
  • Foto: Rose
  • hochgeladen von Peter Zezula

Vornehmlich SPÖ-Mitglieder haben sich am Montagabend im Fritz-Angst-Saal der SPÖ-Sektion-1, Urban Forum, eingefunden, um dem Vortrag "ihres" Ministers Hans Peter Doskozil zu lauschen.
Dabei kam es zu einer angenehmen Überraschung: Der Minister für Landesverteidigung und Sport äußerte sich sehr positiv über das Heeres-Gymnasium und dass er eine Ausbildung mit militärischem Schwerpunkt erhalten will.

Nachgefragt im Verteidigungs- und Sportministerium: Es gibt zwar keine definitive Zusage, jedoch gehen die Überlegungen in die Richtung, eine derartige Ausbildung zu erhalten - am Standort Wiener Neustadt.
Im Klartext: Im Ministerium wird an einem Modell gearbeitet, wie der Standort zu sichern ist!

Aus einer heeresnahen Quelle: Das Projekt soll unter dem Namen "Kaderschule" laufen.

Zu Erinnerung: Die Schließungswut von Verteidigungsminister Gerald Klug (2013 - 2016) erfasste auch das Militärrealgymnasium Wiener Neustadt, der letzte Jahrgang sollte im Sommer dieses Jahres seinen Abschluss erhalten.
Minister Doskozil bekam die Vollmacht für eine völlig andere Strategie, stoppte den Kasernenausverkauf und dürfte jetzt auch bei der militärischen Ausbildung andere Wege bestreiten.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.