Leistbares Wohnen in Hollenthon

Margit Grill, Friseurin Nici Pürbauer,  Raiba Mitarbeiterin Petra Trimmel, Bürgermeister Manfred Grundtner, Ing. Franz Rennhofer, Christian Rädler, Vizebürgermeister Hubert Schwarz, Werner Lukas, GR Renate Vollnhofer, AL Christian Grill, GR Franz Grill.
  • Margit Grill, Friseurin Nici Pürbauer, Raiba Mitarbeiterin Petra Trimmel, Bürgermeister Manfred Grundtner, Ing. Franz Rennhofer, Christian Rädler, Vizebürgermeister Hubert Schwarz, Werner Lukas, GR Renate Vollnhofer, AL Christian Grill, GR Franz Grill.
  • Foto: WET
  • hochgeladen von Doris Simhofer

Dank jahrelanger Erfahrung, enger Zusammenarbeit mit Land und Gemeinden und dem nötigen Verständnis für die Wünsche der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner schafft die WETgruppe maßgeschneiderte Wohnlösungen nach dem Prinzip der Gemeinnützigkeit.

HOLLENTHON. Am Dienstag wurde das neueste Projekt im Bezirk vorgestellt: In Hollenthon 12  fand  im Beisein von Herrn Abgeordneten zum NÖ Landtag Franz Rennhofer (in Vertretung von Landeshauptfrei Johanna Mikl-Leitner) die Präsentation statt.
Die WETgruppe/Gebau-Niobau führt beim bestehenden Gebäude im alten Gemeindeamt einen Umbau samt Sanierung mit Mitteln der NÖ Wohnbauförderung durch. Es wird das Obergeschoß und das Dachgeschoß umgebaut, barrierefrei erschlossen und es entstehen drei Mietwohnungen und eine Arztpraxis. Weiters wird die gesamte Gebäudehülle thermisch saniert. Das Stiegenhaus erhält einen Aufzug.

Barrierefreies Wohnen

Im Erdgeschoß bleibt die bestehende Bankfiliale unverändert, die Geschäftsräume für das Dienstleistungsunternehmen werden im Bereich des neuen Aufzugs adaptiert. Im Obergeschoß wird das Stiegenhaus für eine barrierefreie Erschließung vergrößert. Davon werden eine Zweizimmerwohnung mit ca. 74m² Wohnnutzfläche und eine Ordination/Arztpraxis mit ca. 90m² Nutzfläche erschlossen. Im Dachgeschoß entstehen um das zentrale Stiegenhaus zwei Wohnungen. Die Zweizimmerwohnung mit ca. 62m² Wohnnutzfläche und die Dreizimmerwohnung mit ca. 77m² Wohnnutzfläche erhalten jeweils eine südseitige Loggia. Die Beheizung bzw. Warmwasserbereitung erfolgt mittels Fernwärme. Für die Mülllagerung wird ein überdachter Müllplatz im Hofbereich errichtet. Jeder neu errichteten Einheit wird ein PKW-Abstellplatz im Freien zugeordnet. Selbstverständlich werden ausreichend Möglichkeiten für die Unterbringung von Kinderwägen und Fahrrädern geschaffen.

Autor:

Doris Simhofer aus Wiener Neustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.