SPÖ möchte Stadt mit der Bevölkerung gestalten

Margarete Sitz: Die Bevölkerung soll befragt werden.
  • Margarete Sitz: Die Bevölkerung soll befragt werden.
  • Foto: Kreska
  • hochgeladen von Doris Simhofer

WIENER NEUSTADT. (kk) „Für die SPÖ ist und bleibt die derzeitige unzufrieden stellende Entwicklung der Innenstadt Thema Nummer Eins“ so Vbgm. Margarete Sitz bei einem Pressegespräch. Im Fokus stehen dabei der Marienmarkt, das Parken und eine aus den Parkgebühren resultierende Wirtschaftsförderung.
„Ein Gespräch mit Standbetreibern des Marienmarktes zeigt, dass die Kundenfrequenz rückläufig ist. Mit jedem Geschäft, das in der Innenstadt schließt, verliert die Stadt Handelsangestellte und damit auch potenzielle Kunden. Nach einem Jahr Marienmarkt wird dieser vom Großteil der Bevölkerung noch immer nicht angenommen. Man muss daher an Änderungen denken." Die SPÖ wird dazu die Bevölkerung befragen. Ziel ist, die Stadt mit den Menschen gemeinsam zu gestalten.
Stadtrat Martin Weber bekräftigte nochmals seine Forderungen zum Innenstadtparken, nämlich wieder das Gratisparken von 12 bis 13.30 Uhr, abends ab 17 Uhr und an Samstagen ein generelles Gratisparken in den Parkgaragen einzuführen sowie eine kostenlose Benutzung der städtischen Busse an Samstagen ins Zentrum anzubieten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen