04.06.2017, 00:00 Uhr

Das Beste kommt zum Schluss

Michael Bottig zeigt Werke bei der letzten Ausstellung vor Renovierung

WIENER NEUSTADT. Es ist die letzte Ausstellung vor Renovierung und Umbau von St. Peter an der Sperr für die Landesausstellung 2019. Der Titel „Die Ordnung der Dinge“ ist, wie Museumsleiterin Eveline Klein mit etwas Wehmut feststellte, auch ein „Ordnung-Schaffen“ für die Landesausstellung. Die Werke von Michael Bottig erinnern an Arnulf Rainers „Übermalungen“, nur, dass er als Basis dafür alte Schullandkarten verwendete, mit denen "er, zum Anfang zurückfindend, Neues schuf“, wie Christoph Strnadl in seiner Laudatio feststellte. „Auf das Bauchgefühl zu hören, bedeutet, den Werken interessante Aspekte abzugewinnen“, meinte Lisa Bäck. Mit dabei: Gemeinderätinnen Evamaria Sluka-Grabner und Verena Hanisch-Horvath, Heidi Korzil, Manfred und Andrea Pfeiffer, Hannelore und Waliollah Ashraf sowie Andrea und Erich Prandler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.