17.06.2017, 17:49 Uhr

Ingrid Geiger-Gedächtnisausstellung zugunsten von Hanna

Leo Geiger, Peter Hanakamp mit Gattin. (Foto: Kreska)

Bezirk Wiener Neustadt. Bericht und Fotos von Karl Kreska.

Die hervorragende Aquarellistin Ingrid Geiger aus Ebenfurth hinterließ bei ihrem plötzlichen Tod vor drei Jahren eine Reihe von Werken. Nun machte Gatte Leo Geiger, Erfinder der 1. Österreichischen Straßengalerie, eine Gartengedächtnisausstellung in seinem Garten, zu der er vor allem Freunde der Verstorbenen, wie die Familie Peter Hanakamp einlud, die gegen eine Spende Werke erwerben konnten. Den Erlös erhält Beatrix Kohlhauser für ihre schwerstbehinderte Tochter Hanna.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.