30.10.2016, 00:00 Uhr

Neue Optik für Platz der Gesundheit

Die Platz der Gesundheit-Vertreter Mag. Michael Herget und Dr. Margit Vols gratulieren der Siegerin des Ideen-Wettbewerbs Isabel Arnez und überreichten Ihr ein Wellness-Wochenende als Gewinn.
WIENER NEUSTADT. Von Mai bis August 2016 lud die Ärztegemeinschaft „Platz der Gesundheit“ gemeinsam mit der Stadt Wiener Neustadt zum Ideenwettwerb für die Neugestaltung des Kreisverkehrs im Bereich Zehnergasse 2-4. Ziel war es, die im Frühling erfolgte Umbenennung des Platzes auch visuell mit dem Begriff „Gesundheit“ zu verbinden.
Aus insgesamt knapp 20 Einsendungen wurden letztlich drei in die engere Auswahl genommen und von einer Jury bewertet. Als eindeutige Siegerin ging überraschend eine branchenfremde Teilnehmerin hervor. Isabel Arnez, 26-jährige Grafikerin aus Katzelsdorf, belegte mit Ihrem Projekt „Helix“ den ersten Rang. In drei verschiedenen Materialien ausgeformt soll ein DNA-Strang als Sinnbild für Gesundheit verwirklicht werden. Auf den Plätzen folgten ex aequo Metalltechniker Stefan Kinastberger und Architekt Mag. Arch. Ing. Werner R. Geifes. Arnez: „Stein, Holz und Metall stehen auch für verschiedenste Entwicklungsstufen der Menschheit und sind deshalb untrennbar mit unserer Entwicklung, Kultur und auch dem Thema Gesundheit verbunden. Im Zusammenspiel mit der Helix, die für unsere DNA steht, wird so der Mensch in seinen verschiedenen Stadien verkörpert.“
Natürlich war dieser Wettbewerb nur eine erste Ideenfindung. Als weiterer Schritt wird nun die technische Umsetzbarkeit geprüft. Hier soll in Zusammenarbeit mit lokalen Professionisten ein Weg gefunden werden, den Platz der Gesundheit auch optisch zu verankern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.