08.11.2017, 10:52 Uhr

Ostumfahrung: Jetzt zählen Infos

Rad-Lobby traf sich vorm Neustädter Bahnhof.

Wiener Neustadt. Gegner: Rad-Lobby radelt und Grüne informieren über die Gefahren.

Am Neustädter Bahnhof trafen sich die "Rad-Lobbyisten" vornehmlich mit Gegnern der Ostumfahrung, um die tatsächliche geplante Strecke abzuradeln. Damit soll ins Bewusstsein gerufen werden wie - so die Grünen und die Radlobby - dieses Straßenverkehrsprojekt die Umgebung verändern, die Natur zurück drängen und nicht wirklich verkehrstechnische Erleichterung bringen wird. Die Grünen setzen auf Information statt auf Konfrontation: "Wir haben eine Hilfestellung für Einwände und Stellungnahmen zusammengefasst, für Betroffene der Auswirkungen der Ostumfahrung."
Der Link: https://bezirkwienerneustadt.gruene.at/themen/umwe...
"Es geht uns darum, dass die Straße tatsächlich so umweltverträglich wie möglich gebaut wird. Für uns ist klar, dass das Straßenprojekt nicht verhindert werden kann", so Grünen-Chefin Tanja Windbüchler-Souschill.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.