07.06.2017, 08:00 Uhr

Security-Mann ist "schneller als es die Polizei erlaubt"

Harald Fass ist stolz auf seine Mitarbeiter.

Wiener Neustadt.

Ähnlich wie bei der Zuckerl-Werbung könnte die Frage: "Wer hat's erfunden?" bei zwei Einsätzen in der Stadt gestellt werden, bei der jeweils ein Täter dingfest gemacht wurde.
"Wer hat sie geschnappt?", wäre da schon treffender. Denn zwei Mal kam ein Angestellter der Securityfirma Fass den Uniformierten zuvor, die jedoch in weiterer Folge "medial" die Lorbeeren ernteten. Fass: "Johann F., einer meiner Mitarbeiter, die von der Stadt zur Kurzparkzonen-Überwachung eingestellt sind, konnte jetzt bereits zum zweiten Mal einen Straftäter entwaffnen und fixieren." Der Zwischenfall ereignete sich im Bereich Leiner-Parkplatz – Stadtpark. Der erste Vorfall, bei dem der oben erwähnte F. ebenfalls "schneller als die Polizei erlaubt" einschreiten konnte, ereignete sich Wochen zuvor vor einem Innenstadthotel. Auch hier machte der Securitymann den Randalierer dingfest. Fass: "Die Polizei ist uns dankbar, oft können wir leichter agieren als sie."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.