14.11.2017, 10:00 Uhr

Storfa will nicht mehr

Wiener Neustadt. Josefstadt-Lokal ist zu kaufen.

"Gut eingeführtes Caféhaus in Wiener Neustadt zu verkaufen" - klingt nüchtern, treibt einem echten Josefstädter jedoch die Sorgenfalten auf die Stirn. Nach neun starken Jahren will Michael Storfa, der Besitzer des Storfa's an der Kreuzung Mießlgasse/Pernerstorfer Straße, sein Lokal verkaufen.

Preis: 245.000 Euro

Er hat sich an S-Real gewandt und, so schnell konnte er gar nicht schauen, war auch schon eine Tafel der Immofirma hinter der Scheibe angebracht. Online steht das Storfa's um 245.000 Euro zum Verkauf.
Irgendwie hatte man es schon vermutet. Zuerst verkürzte der kräftige Wirt die Öffnungszeiten, auf die er zu Beginn so stolz war, von täglich ab 8 Uhr auf 10 Uhr und schließlich ließ er Montag geschlossen. Aber: Das Storfa's war immer recht gut besucht, erfreute sich vieler Stammgäste, die Feste, zuletzt der 50er des Wirten und ein rauschendes Oktoberfest, waren legendär.
Die Bezirksblätter fragten nach. Michael Storfa erklärt: "Irgendwann hat man die Nase voll. Ich will mich in meinem Leben noch einmal verändern, etwas ganz Anderes tun. Ich übergebe ein gut geführtes, intaktes Lokal. Es ist einfach nur zum Weiterführen." Und dann drückt es ihm doch noch raus: "Ich mag nicht mehr. Die ständigen Auflagen nerven. Auflagen, die so manch andere einfach ignorieren." Die Gerüchte, dass Storfa mit Gattin Isabella ins Ausland (Spanien?) gehen will? "Es stimmt, wir haben uns ein Grundstück mit Orangenheinen angesehen und schwärmen seither davon."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.