06.10.2014, 08:19 Uhr

Nager unter Steinböcken eingeschmuggelt

Trotz Martin Leidl und Stefan Pausers Einsatz konnte nur als Verlierer der Platz verlassen werden. (Foto: privat)

Vorbereitungstraining gegen hessische Füchse ging mit einer Niederlage aus.

WIENER NEUSTADT/ WIEN. Vergangenes Wochenende mussten Martin Leidl, Spielertrainer und Stefan Pauser, Kapitän bei den Wombats ihr Können in Wien auf der Hohen Warte beweisen. Mit dem Nationalteam Rugby Austria kämpften sie gegen den deutschen Klub Heuenstamm.

Gute Vorbereitung

In der ersten Hälfte hatten die Österreicher ihre Nasen vorne, doch die Füchse hatten gute Konter. Mit zwei Tries konnten sie mit 14 zu 3 in die erste Halbzeitpause einmarschieren. Nach dem Wiederanpfiff waren es ebenfalls die Steinböcke die den Hessen die ersten Punkte wegnahmen und verkürzten so den Rückstand. Die Verteidigung ließ zunächst keinen Eindringling zu, doch dies änderte sich in der 45. Minute. Hier bekamen die Füchse den Ball und bauten ihre Führung auf 21 zu 6 aus. Danach gelang es beiden Seiten noch die letzten Punkte zu ergattern und der Endstand blieb dann auf 33 zu 13. Österreich gewinnt.
Ein Spiel mit Übungsfaktor - am 11. Oktober trifft das österreichische Nationalteam auf Dänemark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.