Wolfsberg
Evangelische Kirche putzt sich für 160. Jubiläum heraus

Christian Prinz aus dem Presbyterium mit Pfarrerin Renate Moshammer
3Bilder
  • Christian Prinz aus dem Presbyterium mit Pfarrerin Renate Moshammer
  • Foto: Mörth
  • hochgeladen von Petra Mörth

Nach der Renovierung der evangelischen Kirche im Sommer folgt im Herbst die Errichtung eines Parks.

WOLFSBERG. Am 6. November jährt sich die Grundsteinlegung der evangelischen Kirche in Wolfsberg zum 160. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums hat die evangelische Pfarrgemeinde, der im Lavanttal rund 600 Gemeindeglieder angehören, noch viel vor. „Vor zwei Jahren wurde die Elektrik in der Kirche erneuert. Heuer steht ein größerer Schritt an: Im Sommer wird die Fassade der Kirche renoviert“, erzählt Christian Prinz, der in dem von Kurator Walter Kohlbach geleiteten Presbyterium für die Finanzen verantwortlich zeichnet. Mit der Sanierung der Fassade, deren Kosten die evangelische Pfarrgemeinde nicht öffentlich beziffern möchte, wurden zwei heimische Betriebe beauftragt.

Neuer Park

Danach wird ab Herbst der Kirchenvorplatz auf einer Fläche von zirka 1.500 Quadratmetern in Form eines kleinen Parks neu gestaltet. „Wir werden richtig schöne Laubbäume pflanzen. Es soll ein Ort der Begegnung entstehen. Auch eine Bank zum Verweilen ist geplant“, schildert Prinz das Vorhaben. Für die Bäume in der neuen Parkanlage sucht die evangelische Pfarrgemeinde Baumpaten. Aufgrund der hohen Kosten - voraussichtlich zwischen 800 und 1.000 Euro pro Baum - können sich auch mehrere Personen die Patenschaft für einen Laubbaum teilen. „Etwas Wachsendes ist ein Symbol für eine wachsende Kirche“, betont die evangelische Pfarrerin Renate Moshammer, die sich bereits über zwei erste Baumpaten freut.

Mieter gesucht

Darüber hinaus ist man bei der evangelischen Kirche in Wolfsberg auf der Suche nach einem Mieter für den Gemeindesaal. Die modern ausgestatteten Räumlichkeiten, die eine Gesamtfläche von rund 170 Quadratmetern aufweisen, befinden sich im Erdgeschoss eines Gebäudes in unmittelbarer Nähe zum Gotteshaus. "Der kleine Saal fungiert auch als Wahllokal. Im großen Saal gibt es eine Bühne. Ein Dauermieter wäre uns am liebsten", sagt Prinz. Anlässlich des 160. Jubiläums findet voraussichtlich am 10. November 2019 ein Festgottesdienst in der evangelischen Kirche statt. Dieser Tag ist noch dazu - wenn auch ein unrunder - Geburtstag von Martin Luther.
------------------------------

Zur Sache:

Der evangelischen Pfarrgemeinde im Lavanttal gehören rund 600 Gemeindeglieder an.
In der Gemeindevertretung sind zwölf gewählte Mitglieder. Weitere zwei Mitglieder, die Pfarrerin Renate Moshammer und die Religionslehrerin Katja Timmerer, sind von Amtswegen in der Gemeindevertretung.
Das Presbyterium ist das Leitungsgremium einer evangelischen Pfarrgemeinde. Die Pfarrerin Renate Moshammer ist darin Kraft ihres Amtes Mitglied. Weitere fünf Personen aus der Gemeindevertretung sind in das Presbyterium gewählt worden. Das Presbyterium wiederum wählt aus seinem Kreis einen Kurator. Der Kurator, Walter Kohlbach, ist in der evangelischen Pfarrgemeinde in Wolfsberg, das weltliche Gegenüber der Pfarrerin Renate Moshammer.
Pfarrerin und Kurator repräsentieren die Pfarrgemeinde gleichberechtigt nach außen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen