Sportler-Wahl
Mannschaft des Jahres

Trotz starker Konkurrenz setzten sich die jungen Wölfe bei der Wahl durch
  • Trotz starker Konkurrenz setzten sich die jungen Wölfe bei der Wahl durch
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Florian Grassler

Bei der Verleihung des "Sport Wolf" waren die Kicker der WAC U13 in der Teamwertung erfolgreich.

WOLFSBERG. Im Rahmen des "Sport-Wolf 2019" wurden in insgesamt vier Kategorien die Sportler des Jahres gewählt. Die WOCHE möchte die jeweiligen Sieger näher vorstellen. Den Anfang macht die U13 des RZ Pellets WAC, die den Sieg in der Kategorie "Mannschaft des Jahres" holte.

Beste U12 Österreichs

In der vergangenen Saison spielte die Mannschaft von Gerhard Tragbauer und Jakob Riegler noch in der Altersklasse U12. Beim Landesfinale des österreichweiten Coca-Cola-Cups konnten sich die Kicker souverän für das Bundesfinale in Mattersburg qualifizieren. Dort konnten sie ihre Leistung von Spiel zu Spiel steigern und standen schlussendlich im Finale. "Natürlich rechneten wir nicht, dass es so gut läuft, aber was die Jungs an diesem Wochenende abgeliefert haben, war sensationell", erklärt Tragbauer. Auch im Endspiel behielten seine Spieler die Nerven und konnten erstmalig in der Vereinsgeschichte den Titel für die beste U12-Mannschaft in Österreich mit ins Lavanttal nehmen. "Die mediale Berichterstattung in den folgenden Tagen war schon etwas Besonderes – nicht nur für meine Jungs, sondern auch für uns Trainer", erinnert sich Tragbauer an die Tage nach dem Titelgewinn zurück.

Schuften für den Erfolg

Außerdem krönte man die letzte Saison noch mit dem Kärntner Meistertitel in der Altersklasse U12. "Wir haben in der Woche vier bis fünf Einheiten und versuchen, die jungen Kicker stetig zu verbessern", erklärt Trainer Tragbauer. Weiters stehen regelmäßige Leistungsvergleiche mit nationalen und internationalen Mannschaften an, wo den jungen Fußballern alles abverlangt wird. Dass das Team, trotz starker Konkurrenz, schlussendlich auch noch zu Wolfsbergs Mannschaft des Jahres gewählt wurde, macht Tragbauer stolz. "Diese erfolgreiche Saison werden die Spieler und ich nicht so schnell vergessen", sagt der Coach abschließend.

Autor:

Florian Grassler aus Wolfsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen