22.10.2017, 17:50 Uhr

Wölfe wachten gegen SCR Altach zu spät auf

Am zwölften Spieltag in der Fußball-Bundesliga setzte es für den RZ Pellets WAC in Altach eine 3:1-Niederlage.

Das Duell SCR Altach gegen die Lavanttaler Wolfsberger AC gab es bereits 21 mal. Die Bilanz jedoch ist ausgeglichen. Beide Teams konnten sieben Siege einfahren, dazu kommen 7 Unentschieden. Der Wolfsberger AC strebt gegen Altach einen sieg an. Die Auswärtsschwachen Wolfsberger möchten gegen Altach bestehen.

Halbzeit 1 & 2
Das Tor von Dobras in der 45. Spielminute ist auch das einzige was die erste Halbzeit prägt. Die derzeitige Qualität des Spieles ist nicht sonderlich hoch. In den zweiten 45 Minuten drehte der SCR Altach einen gang auf. In der Spielminute 62 netzt Gebauer zum 2:0 gegen den WAC ein. Dobras spielt einen tollen Pass auf Zwischenbrugger, und Gebauer locht sicher zum 2:0 ein. Wenige Minuten später (64') netzte Aigner den Ball zum 3:0 ein für den SCR Altach. Der WAC erhöht jetzt den Druck und erzielte in der Spielminute 66 den Anschlusstreffer zum 1:3 durch Bernd Gschweidl. Der WAC macht es nochmals spannend in der Schlussphase. In der 90. Spielminute erzielte Offenbacher das 2:3 für den Wolfsberger AC. Daniel Offenbacher knallt den Ball in die Maschen, keine Chance für Kobras. Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit. Mario Leitgeb vom WAC hatte in der 91. Spielminute den Ausgleich an den Schuhen kleben, er nahm den Ball schön mit der Brust an jedoch wartete er zulange auf den Schuss aufs Altacher Tor. 6 Minuten Nachspielzeit sind vorbei der Wolfsberger AC verliert nach einer tollen Aufholjagd gegen den SCR Altach mit 3:2!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.