Jump in – Rein ins neue Lernvergnügen

MARTINSBERG. Im Schuljahr 2016/17 wurde im Rahmen der Aktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ des NÖ Familienlandes der Schulhof der NNÖMS Martinsberg zu einer Outdoorklasse mit Bewegungsinseln umgestaltet.
Die Eröffnungsfeier fand am 9. Oktober im Beisein zahlreicher Ehrengäste, allen voran Frau Landesrätin Barbara Schwarz in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, statt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft, sowie die Projektbetreuerin des NÖ Familienlandes, die Bürgermeister/in der Sprengelgemeinden, die Mitglieder des Schulausschusses und zahlreiche Eltern nahmen an diesem Festakt teil. Verschiedene Musikstücke, die von allen Schüler/innen der NNÖMS dargeboten wurden, ein Englischsketch und ein Tanz sorgten für einen abwechslungsreichen Programmablauf, der beim Publikum großen Anklang fand.
Das gesamte Lehrerteam hatte mit großem Engagement sowohl das Schulgebäude geschmückt als auch den Festakt vorbereitet.
Herr Bürgermeister Friedrich Fürst bedankte sich bei allen, die bei der Verwirklichung des „Schulhofprojektes“ mitgewirkt haben. Besonders wies er auf den neuen Schwerpunkt der NMS Martinsberg „ Holz, Wald und Wirtschaft“ hin, der sicher zukunftsweisend ist.
Frau Landesrätin Barbara Schwarz hob in Ihrer Festrede die besondere Bedeutung der Kleinschulen für die Persönlichkeitsentwicklung der Schüler/innen hervor. Die Idee, Unterricht auch einmal anders zu gestalten, fand großen Anklang. Jugendliche sollten neben der Wissensaneignung auch Zeit zum „Chillen“ haben. Dies sei bei der Gestaltung des Schulhofes gut umgesetzt worden, denn aus Kindern sollen Erwachsene werden, die Ihren Platz in der Gesellschaft einnehmen und sich aktiv einbringen.
Auch Herr Pflichtschulinspektor Fritz Laschober zeigte sich von den Darbietungen der Schüler/innen sehr beeindruckt. Kleine Schulstandorte, an denen Kinder mit viel Engagement und Herzlichkeit unterrichtet werden, bieten den 10-14 Jährigen ein vertrautes soziales Umfeld, in dem sie sich geborgen fühlen. Dieser Geist sei zu spüren, wenn man das Schulgebäude betritt.
Nach der Segnung des neu gestalteten Schulhofes war noch Zeit für Begegnung mit einem kleinen Imbiss, zu dem die Schulgemeinde eingeladen hatte.
So fand dieses Fest einen gemütlichen Ausklang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen