KASTNER ist einer der 10 besten Lehrbetriebe Österreichs

Mag. Herwig Gruber, Christina Draxler MA, Jürgen Wagner, Sandra Pixa, Christof Kastner (v.l.).
  • Mag. Herwig Gruber, Christina Draxler MA, Jürgen Wagner, Sandra Pixa, Christof Kastner (v.l.).
  • Foto: Kastner
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

ZWETTL. Mit der Einreichung beim Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future 2017“ hat die KASTNER Gruppe in der Kategorie „ab 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ den 8. Platz erreicht. Insgesamt haben in vier Kategorien mehr als 200 Unternehmen eingereicht.
Beurteilungskriterien waren der Prozess zur Auswahl von Lehrlingen, die Lehrausbildung, die Ausbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder sowie ausbildungsfördernde Maßnahmen der KASTNER Gruppe.
„Dank gilt allen unseren Ausbilderinnen und Ausbildern an allen Standorten für die Betreuung der Lehrlinge und die effiziente Umsetzung unserer Ausbildungsprogramme.“, so Mag. Herwig Gruber, Geschäftsführer der KASTNER Gruppe.

Lehrausbildung bei KASTNER

Die KASTNER Gruppe bildet Lehrlinge in den Bereichen Großhandel, Einzelhandel, Lagerlogistik und Büro aus. Zwischen den Lehrlingen und der KASTNER Gruppe findet ein kontinuierlicher Austausch statt – KASTNER als Arbeitgeber profitiert enorm von der Dynamik und der jugendlichen Leichtigkeit, um viele Themen von einer anderen Warte aus zu betrachten. Umgekehrt wird Bodenständigkeit und langjährige Erfahrung eines Familienunternehmens durch eine potenzial- und kompetenzgerechten Ausbildung vermittelt.
„Der Lehrausbildung wird in der gesamten KASTNER Gruppe viel Bedeutung zugeschrieben da wir sie als strategische Investition in die Zukunft betrachten.“, Christina Draxler MA, Leitung Personalentwicklung der KASTNER Gruppe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen