Raiba: Zufriedenstellende Bilanz

Im Festsaal des Stiftes Zwettl wurde die Bilanz präsentiert.
  • Im Festsaal des Stiftes Zwettl wurde die Bilanz präsentiert.
  • Foto: Raiffeisenbank
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

ZWETTL. Die heurige Generalversammlung der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte fand im Festsaal des Stiftes Zwettl statt.
Zahlreiche Ehrengäste konnte Obmann KR Mag. Gerhard Preiß, begrüßen, an der Spitze den neu gewählten Abt des Stiftes Zwettl, Mag. P. Johannes Maria Szypulski, den Ehrenobmann, Landtagspräsident a.D. Mag. Franz Romeder, sowie den Obmann der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien und Aufsichtsratsvorsitzenden der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Präs. Mag. Erwin Hameseder, welcher zum Thema „Aktuelles zum Beteiligungsportfolio und zur zukünftigen Strategie der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien“ referierte.

Genossenschaftlicher Grundauftrag

In seinem Bericht gab Obmann Preiß einen Überblick über das politische und volkswirtschaftliche Umfeld im Jahr 2016. Betreffend die Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte betonte er, dass der genossenschaftliche Grundauftrag, nämlich die Mitgestaltung der Region zum Wohle ihrer Bewohner und somit der Kunden und Mitglieder der Raiffeisenbank auch zukünftig im Vordergrund stehen muss. Hierfür hat man folgende 5 Regeln aufgestellt:
Preisführerschaft für Finanzdienstleistungen in der Region
Unterstützung der Infrastrukturbemühungen der Gemeinden durch Aufrechterhaltung der am Gemeindesitz bestehenden Bankstellen
Erhalt und auch Schaffung von Arbeitsplätzen und somit kein „Outsourcen“ von Arbeit
Festlegung von strategischen Schritten, um die sich am regionalen Markt bietenden Chancen von Nischen und neuen Geschäftsmöglichkeiten nachhaltig zu nutzen
Aufrechterhaltung und Ausbau des föderalistischen Bankstellenverbandssystems mit den entsprechenden Kompetenzen in den Regionen
Obmann Preiß wies abschließend darauf hin, dass sich die Raiffeisenbank auch im derzeit turbulenten Marktumfeld auf einem sehr guten Weg befindet und dankte allen Mitarbeitern für das großartige Engagement.
Dir. Hubert Dikovits erläuterte den Jahresabschluss 2016. Die Bank konnte im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, wie auch in den Jahren zuvor, ein beachtliches Ergebnis erzielen, ein klarer Vertrauensbeweis der Mitglieder und Kunden.
Der von Bankprüfer Christoph Güttl präsentierte Revisionsbericht stellt der Raiffeisenbank ein ausgezeichnetes Zeugnis aus.

Ehrungen

Die ausscheidenden Funktionäre wurden von Obmann Hameseder und Obmann Preiß für ihre verdienstvolle Tätigkeit geehrt. Hierbei erfolgte die Verleihung des Ehrenzeichens in Bronze an Obmannstellvertreter Johann König sowie an Michael Krapfenbauer. Franz Blauensteiner, Johann Schmutz und Johann Toifl erhielten die Raiffeisen-Münze in Silber.

Die Bank zum 31.12.2016 in Zahlen:
Bilanzsumme: 1,42 Mrd. + 6 Mio. (+0%)
Einlagen: 1,19 Mrd. +18 Mio. (+2%)
Kredite: 892 Mio. +28 Mio. (+3%)
Kernkapital: 112 Mio.
Kernkapitalquote: 13,5 % der Bemessungsgrundlage
118 Mitarbeiter
35 Bankstellen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen