Woche des Kalenders: Darum Papier statt Handy

Astrid Freistetter zeigt die Buchkalender von Janetschek.
  • Astrid Freistetter zeigt die Buchkalender von Janetschek.
  • hochgeladen von Bernhard Schabauer

ZWETTL (bs). Von 13. bis 21. Oktober ist die offizielle Woche des Kalenders. Wir haben in Zwettl die letzte verbliebene Buch- und Papierwarenhandlung aufgesucht um über die letzten Taschenkalender zu sprechen.
Die Buch+Papier Janetschek GmbH in der Schulgasse in Zwettl ist abseits der großen Ketten der letzte Händler in Zwettl. Verkäuferin Astrid Freistätter erklärt bei unserem Besuch, dass es nach wie vor Nachfrage und Interesse am guten alten Papierkalender gibt. Vor allem jene, die Wochen- und/oder Tagesübersichten anbieten, seien beliebt. Diese sorgen für einen schnellen Überblick. Außerdem bieten die Tageskalenderbücher ausreichend Platz um für den jeweiligen Termin auch wichtige Informationen, Eckdaten oder – im Nachhinein – Erkenntnisse einzutragen. Außerdem kann man noch Wochen nach einem Termin schnell herausfinden, wo man zum jeweiligen Zeitpunkt zu tun hatte.
Dass jedoch die Nachfrage an den gedruckten Werken im Sinken ist, ist kein Geheimnis. Dennoch findet man bei Janetschek eine große Auswahl an Formen, Farben und Größen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen